Samstag, 19. August 2017
Lade Login-Box.
 
Dasing: Gedankensprünge in die Zukunft
Dasing

Gedankensprünge in die Zukunft

Dasing (DK) Die Betreiber der Dasinger Western-City wollen mit dem Erlebnispark weitermachen, auch wenn nach dem verheerenden Brand viele Fragen noch offen sind.

Facebook hat den Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) zur Bekämpfung von Hassbotschaften im Internet kritisiert. Das Gesetz sei "ungeeignet", um Drohungen, Beleidigungen und Falschmeldungen zu bekämpfen. Facebook kritisiert Maas-Gesetz gegen Hass im Internet
Der

Häme, Hass und Härte

Der Hass, der Politikern derzeit in den sozialen Medien entgegenschlägt, ist groß. Um ihn einzudämmen, hat der Bundestag nun das Netzwerkdurchsetzungsgesetz verabschiedet.

Berlin: Margot Wolf hat den Dreh raus
Berlin

Margot Wolf hat den Dreh raus

Berlin (DK) Sie hat schon in der Schweiz, Dänemark, Frankreich, Belgien und England gespielt, doch am liebsten tritt sie in Berlin auf. Ihr Name ist Margot Wolf.

Hans: Wo Gewalt und Hunger herrschen
Heideck

Wo Gewalt und Hunger herrschen

Heideck/Juba (DK) Hans Eigner aus Heideck ist Missionar im Südsudan. Drei Jahre hat er in einem Land verbracht, in dem ein erbitterter Bürgerkrieg tobt.

Ingolstadt

Sture Gipfelstürmerin

Ingolstadt (DK) Als kleines Mädchen hat es Doris Mayr nicht in die Berge gezogen. Nun hat die Ingolstädterin den 5642 Meter hohen Elbrus im Kaukasus bezwungen - was sie mehr ihrem starken Willen ...

Massaker begleiteten die Geburt Pakistans

Die Entstehung Pakistans war eine brutale Zeit, mindestens eine Million Menschen starben. Vor 70 Jahren in der Nacht zum 15. August wurde das Land unabhängig. Dabei wirkt die Trennung von Indien bis heute nach - in den Herzen der Menschen und in der Politik ihrer Regierung.

Ausgebrannte Autos, zerstörte Haltestellen und abgesagte Gartenfeste

Hamburg (DK) "Vor meiner Tür sind Autos explodiert, ich traue mich nicht raus", sagt Bettina, sie wohnt in Altona, wo gerade die Polizeidienststelle angegriffen wurde, noch in der Nacht, und sie hat "Angst". Das altehrwürdige Altonaer Rathaus hat keine Fenster mehr, unzählige unserer schönen, gläsernen, sauteuren Bushaltestellen, vom Architektur-Star Norman Foster entworfen, nachdem er mit dem Reichstag fertig war - ein Scherbenmeer.

Genf: Perfektes Miteinander von Mensch und Maschine als Ziel
Genf

Perfektes Miteinander von Mensch und Maschine als Ziel

Genf (DK) Es sind bewegte Zeiten für Audi im Allgemeinen und für Rupert Stadler im Besonderen. Die Folgen des Diesel-Skandals sind längst noch nicht ausgestanden, vielmehr musste der Audi-Chef vergangene Woche mit dem Rückruf von 24.000 Autos mit V-TDI-Motor einen Rückschlag verkraften, der wieder jede Menge Unruhe in das Unternehmen gebracht hat.

Zum Ermittlungsverfahren gegen VW-Chef Müller: Was sind Ad-hoc-Mitteilungen

Frankfurt/Berlin (dpa) Wenn sich bei einem Unternehmen auf einmal milliardenschwere Risiken auftun, kann das den Aktienkurs dieser Firma empfindlich beeinflussen. Damit einzelne Anleger nicht benachteiligt werden und erst verspätet auf einen möglichen Kurseinbruch reagieren können, hat der Gesetzgeber Regeln für die Veröffentlichung solch wichtiger Informationen erlassen: die sogenannte Ad-hoc-Publizitätspflicht.

Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert, den Verkauf von Energy Drinks an Kinder und Jugendliche zu verbieten. Einer Studie zufolge konsumierten Millionen Jugendliche in der EU zu viel Koffein. Energy Drinks in einem Getränkemarkt
Ingolstadt

Eine Überdosis Koffein

Ingolstadt (DK) Ein 16-Jähriger ist im US-Bundesstaat South Carolina an den Folgen einer Überdosis Koffein gestorben. Der Teenager sei zusammengebrochen, nachdem er innerhalb von zwei Stunden drei koffeinhaltige Getränke getrunken habe. Dies habe mit hoher Wahrscheinlichkeit Herzrhythmusstörungen ausgelöst, sagte der Gerichtsmediziner gestern. Auch bei uns stehen Energydrinks immer wieder in der Kritik. Ernährungsexpertin Daniela Krehl von der Verbraucherzentrale Bayern plädiert dafür, den Verkauf an Kinder und Jugendliche zu verbieten.

Conchita Wurst hat es geschafft: Der österreichische Travestie-Star mit Vollbart und einem Traum von Abendkleid zog ins Finale des Eurovision Song Contest. Conchita Wurst beim ESC-Halbfinale umjubelt

Liveblog: Conchita Wurst gewinnt Eurovision Song Contest

Kopenhagen (dk) Damit hätte wohl am Samstagabend niemand gerechnet: Die Transvestitin Conchita Wurst gewinnt ganz klar den Eurovision Song Contest mit ihrem James-Bond-Song - und macht damit nicht nur ihr Heimatland Österreich zum Sieger, sondern ganz Europa. Denn es beweist Toleranz und Weltoffenheit. Auf Platz zwei landet die holländische Band The Common Linnets mit einem sehr authentischen, undramatischen Song und die Bronzemedaille geht an die schwedische Sängerin Sanna Nielsen.

Guardiola bittet am 26. Juni zum Training Guardiola bittet am 26. Juni zum Training

Liveblog: Vorstellung Pep Guardiola

München (DK) Seit seiner Verpflichtung war Pep Guardiola in München bisher nur ein allgegenwärtiger Geist. Heute wird der Nachfolger von Jupp Heynckes auf der Trainerbank des FC Bayern München endlich greifbar – der 42-jährige Spanier wird in der Allianz-Arena offiziell vorgestellt.

Fehler melden