Normalerweise füllt Bruce Springsteen mit seiner E Street Band die großen Stadien, doch jetzt plant der US-Musiker intimere Konzerte. Ab Oktober werde er alleine am New Yorker Broadway auftreten, kündigte der 67-Jährige am Mittwoch (Ortszeit) an. Der "Boss" 2016 in Paris
Normalerweise füllt Bruce Springsteen mit seiner E Street Band die großen Stadien, doch jetzt plant der US-Musiker intimere Konzerte. Ab Oktober werde er alleine am New Yorker Broadway auftreten, kündigte der 67-Jährige am Mittwoch (Ortszeit) an.
© 2017 AFP

Normalerweise füllt Bruce Springsteen mit seiner E Street Band die großen Stadien, doch jetzt plant der US-Musiker intimere Konzerte. Ab Oktober werde er alleine am New Yorker Broadway auftreten, kündigte der 67-Jährige am Mittwoch (Ortszeit) an. Das Walter Kerr Theater mit seinen 960 Plätzen sei "vermutlich die kleinste Bühne", auf der er in den vergangenen 40 Jahren gespielt habe.

Die Show bestehe "nur aus mir selbst, der Gitarre, dem Klavier und den Texten und der Musik." Teile würden gesprochen, Teile gesungen. "Springsteen on Broadway" startet am 12. Oktober. Bis zum 26. November soll es pro Woche fünf Auftritte des "Boss" geben, der vor allem durch den Hit "Born in the USA" bekannt ist.

Springsteen hatte im vergangenen Jahr seine Autobiografie "Born to Run" veröffentlicht. Darin erzählt der aus New Jersey stammende Musiker auch von den eigenen wiederkehrenden Depressionen.