US-Popstar Mariah Carey leidet an einer psychischen Erkrankung. Sie sei wegen einer bipolaren Störung in Behandlung, sagte sie dem Promi-Magazin "People". Mariah Carey
US-Popstar Mariah Carey leidet an einer psychischen Erkrankung. Sie sei wegen einer bipolaren Störung in Behandlung, sagte sie dem Promi-Magazin "People".
© 2018 AFP

US-Popstar Mariah Carey leidet an einer psychischen Erkrankung. Sie sei wegen einer bipolaren Störung in Behandlung, sagte sie dem Promi-Magazin "People". Eine bipolare Störung sollte "dich nicht beherrschen und ich weigere mich zuzulassen, dass sie mich beherrscht und mich kontrolliert", sagte die dem Magazin.

Die psychische Erkrankung ist gemeinhin auch als manische Depression bekannt. Sie habe sich "so einsam und traurig gefühlt - auch schuldig, dass ich nicht das getan habe, was für meine Karriere hätten getan werden müssen".

Bis vor Kurzem habe sie in der "ständigen Angst gelebt, das irgendjemand mich entlarvt". Dann habe sie den Entschluss gefasst, mit ihrer Erkrankung an die Öffentlichkeit zu gehen, um etwas gegen Stigmatisierung zu tun.

Die Popdiva war in den 90er Jahren zur Berühmtheit gelangt. Markenzeichen der Sängerin ist ihre über fünf Oktaven reichende Stimme. Später beherrschte die Mutter von Zwillingen eher die Klatschspalten. 2011 erlitt sie einen Zusammenbruch. Zuvor war ihr Film "Glitter" gefloppt, in dem sie sich in einer Hauptrolle versucht hatte.

jah /ogo