Zehn Monate nach dem Tod von Popstar George Michael ist eine neu aufgelegte Version eines alten Erfolgsalbums an die Spitze der britischen Charts gestürmt. Die Neuausgabe von "Listen Without Prejudice Vol. 1" wurde in der ersten Woche in Großbritannien mehr als 56.000 Mal verkauft. George Michael 2011 in Berlin
Zehn Monate nach dem Tod von Popstar George Michael ist eine neu aufgelegte Version eines alten Erfolgsalbums an die Spitze der britischen Charts gestürmt. Die Neuausgabe von "Listen Without Prejudice Vol. 1" wurde in der ersten Woche in Großbritannien mehr als 56.000 Mal verkauft.
© 2017 AFP

Zehn Monate nach dem Tod von Popstar George Michael ist eine neu aufgelegte Version eines alten Erfolgsalbums an die Spitze der britischen Charts gestürmt. Die Neuausgabe von "Listen Without Prejudice Vol. 1" wurde in der ersten Woche in Großbritannien mehr als 56.000 Mal verkauft - ein Rekord für ein neu aufgelegtes Album.

Das Original hatte 1990 ebenfalls sofort den ersten Platz der britischen Charts erklommen. Das Album verkaufte sich weltweit mehr als acht Millionen Mal.

George Michael war an Weihnachten 2016 im Alter von 53 Jahren verstorben. Der britische Sänger hatte zuvor selbst an der Neuauflage von "Listen Without Prejudice" gearbeitet. Sie enthält unter anderem einen "MTV Unplugged"-Auftritt und den bislang unveröffentlichten Song "Fantasy" mit Nile Rodgers als Stargast.