Andreas Bourani hat nach eigenen Angaben viel Mut aufbringen müssen, um Musiker zu werden. Vor jedem Auftritt sei ihm schlecht, "und ich muss aufs Klo, wenn ich vor die Kameras treten soll", sagte Bourani. Sänger Andreas Bourani
Andreas Bourani hat nach eigenen Angaben viel Mut aufbringen müssen, um Musiker zu werden. Vor jedem Auftritt sei ihm schlecht, "und ich muss aufs Klo, wenn ich vor die Kameras treten soll", sagte Bourani.
© 2017 AFP

Andreas Bourani hat nach eigenen Angaben viel Mut aufbringen müssen, um Musiker zu werden. "Ich wusste nicht, ob den Leuten meine Musik gefallen wird, gleichzeitig wollte ich unbedingt vor ihnen auftreten", sagte der 33-Jährige dem Kindermagazin "Zeit Leo" laut einer Vorabmeldung vom Dienstag. Auch heute noch habe er "schreckliches Lampenfieber".

"Mir ist vor jedem Auftritt schlecht, und ich muss aufs Klo, wenn ich vor die Kameras treten soll", sagte Bourani. Er denke immer: "Ich kann das nicht, ich will nicht." Wenn er dann auf der Bühne stehe, sei er aber "total glücklich". Um Angst zu überwinden, müsse man ihr entgegentreten - "dann wird sie kleiner und kleiner".