05:57 Der Oscar für den besten Film geht an "12 Years a Slave". In seiner Dankesrede hebt Steve McQueen noch einmal die  Botschaft des Filmes hervor: "Es geht nicht darum, zu überleben, sondern zu leben!"
   
 
 
   
05:50 Er hat es geschafft: Matthew McConaughey bekommt den Oscar als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in "Dallas Buyers Club". In dem Drama spielt er einen Aidskranken, der durch den Kontakt mit Transvestiten und Homosexuellen seine Homophobie überwindet. Dauer-Favorit Leonardo DiCaprio geht wieder einmal leer aus.
   
 
 
   
05:44 Glückliche Siegerin: Cate Blanchett wird mit dem Oscar als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Es ist die Belohnung für ihren Auftritt in Woody Allens Tragikkomödie "Blue Jasmine" - darin spielt Blanchett eine zutiefst psychotische High-Society-Frau, die ihren gesellschaftlichen Fall nicht verwindet.
   
  Alfonso Cuarón gewinnt den Oscar für die beste Regie mit seinem Weltraumthriller "Gravity".
   
05:34 Ein Goldjunge für Alfonso Cuarón: Mit seinem Film "Gravity" holt er den Oscar für die beste Regie. Es ist der siebte Oscar, den der Thriller an diesem Abend bekommt.
   
05:28 Das kam unerwartet: Der Außenseiter "Her" - ein Science-Fiction-Drama - gewinnt den Oscar für das beste Originaldrehbuch. Autor Spike Jonze darf ihn entgegen nehmen.
   
05:24 Der Oscar für das beste adaptierte Drehbuch geht an "12 Years a Slave" und Drehbuchautor John Ridley.
   
05:20 Überraschend gewinnt nicht Favorit "Happy" von Pharrell Williams den Oscar für den besten Filmsong, sondern "Let it go" aus dem Film "Die Eiskönigin", komponiert von Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez.
   
05:14 Der sechste Oscar für Gravity - Filmkomponist Steven Price holt den Oscar für die beste Filmmusik.
   
04:45 Der Oscar für das beste Szenenbild geht an "Der große Gatsby".
   
04:37 Wie in einem traumhaften Film: Zu Szenen aus "Der Zauberer von Oz" singt Pink in einem wunderschönen roten Glitzerkleid "Somewhere over the rainbow".
   
04:32 Oscar Nummer fünf für "Gravity"! Der Film kassiert die Auszeichnung für den besten Schnitt ebenfalls ein.
   
04:27 "Gravity" räumt weiter ab: Auch der Oscar für die beste Kamera geht an den Weltraumthriller. Emmanuel Lubezki nimmt ihn entgegen.
   
04:23 Verpflegung für ausgehungerte Hollywood-Sternchen: Ellen DeGeneres verteilt Pizza im Dolby Theatre.
   
  Die kenianische Schauspielerin Lupita Nyong'o ist für ihre Rolle in dem Sklavendrama "12 Years a Slave" als beste Nebendarstellerin mit einem Oscar geehrt worden. "Brangelina" bei den Oscars
   
04:13 Triumph für Lupita Nyong'o: Sie gewinnt den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihren Auftritt in "12 Years a Slave".
   
04:12 Auftritt Christoph Waltz: Er überreicht den Oscar für die beste Nebendarstellerin.
   
04:09 Und der Trophäen-Regen hört nicht auf: "Gravity" sichert sich gleich den nächsten Oscar für den besten Tonschnitt. Glenn Freemantle darf ihn entgegen nehmen.
   
04:08 Der nächste Goldjunge für "Gravity" - der Film gewinnt den Oscar für den besten Ton. Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead und Chris Munro bekommen ihn überreicht.
   
03:56 Musikalische Auflockerung: U2 treten mit ihrem Song "Ordinary Love" aus dem Biopic "Mandela - Long Walk to Freedom" auf.
   
03:49 Der Oscar für den besten fremdsprachigen Film geht an "La Grande Bellezza" aus Italien.
   
03:38 "20 Feet from Stardom" von Morgan Neville, Gil Friesen und Caitrin Rogers gewinnt den Oscar für den besten Dokumentarfilm.
   
03:35 Der Oscar für den besten dokumentarischen Kurzfilm geht an "The Lady in Number 6" von Malcolm Clarke und Nicholas Reed.
   
03:32 Anders Walter und Kim Magnusson bekommen für ihren Film "Helium" den Oscar für den besten Kurzfilm.
   
03:25 Ein wundervoll melancholischer Auftritt: Karen O singt "The Moon Song".
   
03:22 Emma Watson und Joseph Gordon-Lewitt überreichen den Oscar für die besten visuellen Effekte an Tim Webber, Chris Lawrence, Dave Shirk und Neil Corbould für "Gravity".
   
03:18 Der Nächste, bitte: Den Oscar für den besten Animationsfilm erhält der Film "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren", und Chris Buck, Jennifer Lee und Peter Del Vecho nehmen ihn strahlend entgegen.
   
03:15 Vor lauter Zittern kann der aufgeregte Gewinner Laurent Witz kaum seine Rede halten und verfällt immer wieder ins Französische.
   
03:14 Kim Novak und Matthew McConaughey überreichen den Oscar für den besten animierten Kurzfilm. Er geht an Laurent Witz und Alexandre Espigares für ihren Film "Mr Hublot".
   
03:02 Weiter geht es mit dem Oscar für das beste Make-Up und die besten Frisuren. Die Gewinnerinnen sind Robin Mathews und Adruitha Lee ("Dallas Buyers Club").
   
03:00 Claire Danes und Samuel L. Jackson überreichen den Oscar für das beste Kostümdesign an Catherine Martin ("Der große Gatsby").
   
02:52 Im Dolby Theatre geht die Sonne auf: Pharrell Williams singt seinen aktuellen Hit "Happy".
   
  Jared Leto
   
02:41 Jared Leto gewinnt verdient den Oscar als bester Nebendarsteller für seine Rolle in dem Drama "Dallas Buyers Club".
   
02:40 Anne Hathaway präsentiert den Gewinner in der Kategorie "Bester Nebendarsteller".
   
  Die populäre US-Talkmasterin und Komödiantin Ellen DeGeneres wird die Oscarverleihung im kommenden Jahr moderieren. Die nächsten Oscars werden am 2. März 2014 verliehen. Es ist nach 2007 bereits das zweite Mal, dass DeGeneres die Gala moderiert. (Archivfoto) US-Entertainerin DeGeneres moderiert die Oscars
   
02:35 Vor sieben Jahren hat sie die Oscars schon einmal nominiert, jetzt ist sie zurück: Talkmasterin Ellen DeGeneres führt heute durch die Nacht.
   
02:30 Es geht los: Die Oscar-Verleihung hat begonnen.
   
02:19 Sandra Bullock, nominiert als beste Hauptdarstellerin, ist in einem blauen Kleid von Alexander McQueen unterwegs. Sie erklärt, dass sie ihre Rolle in "Gravity" im echten Leben vorangebracht hat: "Die Rolle hat mich emotional berührt und mich einiges gelehrt."
   
02:05 Julia Roberts, ebenfalls eine Kandidatin für einen Nebenrollen-Oscar, trägt eine Givenchy-Robe mit Spitze und strahlt über das ganze Gesicht. "Es ist wahnsinnig, wie viele Leute hier sind", ruft sie und winkt den jubelnden Zuschauermassen.
   
02:03 Lupita Nyong'o, nominiert als beste Nebendarstellerin, trägt eine zartblaue Robe, die sie gemeinsam mit dem Modehaus Prada entworfen hat. "Es ist von Champagnerflaschen inspiriert", erklärt sie.
   
02:01 Eintracht in Hollywood: Bradley Cooper (nominiert als bester Nebendarsteller) holt seinen Konkurrenten Jonah Hill für ein Interview an seine Seite.
   
01:57

Jared Leto - nominiert als bester Nebendarsteller - zeigt sich aufgeregt über seine Nominierung: Er habe sechs Jahre lang keine Filme mehr gemacht und freue sich deshalb umso mehr, jetzt Teil eines so großartigen Films wie "Dallas Buyers Club" zu sein.

Leto hat mittlerweile wieder ein paar Kilos zugelegt und trägt ein elegantes weißes Jackett, kombiniert mit weißer Fliege. Er kommt ohne Partnerin, dafür mit Mutter und Bruder.

   
01:43 Leonardo DiCaprio ist im schicken, marineblauen Anzug unterwegs. Zufrieden erklärt er: "Es gab bisher nur zwei Filme, bei denen ich wirklich bis zum Letzten gekämpft habe, um sie machen zu können. Der eine ist ,Aviator', der andere ist ,The Wolf of Wall Street'". Er fühle sich deshalb besonders geehrt über seine Nominierung.
   
01:33 Traumrobe am roten Teppich: Oscar-Kandidatin Jennifer Lawrence trägt ein wunderschönes, schulterfreies, rotes Kleid von Christian Dior.
   
  Red carpet arrivals for the 86th Oscars Nominees Luncheon
   
01:31 Interessant: Schauspieler Bruce Dern vergleicht die Möglichkeit, einen Film mit dem Regisseur Alexander Payne zu machen, mit der Möglichkeit, einmal ein Fußballspiel für den FC Bayern zu spielen.
   
01:23 Wie kam Regisseur Steve McQueen zu der Geschichte, auf der sein Drama "12 Years a Slave" basiert? Durch seine Frau: Sie entdeckte offenbar das Buch, in dem das Leiden des versklavten Amerikaners Solomon Northup geschildert wird.
   
01:13 Pharrell Williams hat offenbar keine Lust, bei Gätjen stehen zu bleiben und mit ihm zu plaudern.
   
01:04 Steven Gätjen besticht am roten Teppich durch sein grauenhaftes Englisch. Das kann ja heiter werden.
   
  Ein Enkel des US-Filmproduzenten Walt Disney (Archivfoto) muss sich wegen illegalen Waffen- und Drogenbesitzes vor Gericht verantworten.
   
00.58 Ungeschlagen an der Spitze steht allerdings Walt Disney. Er ist der Mensch, der in der Geschichte der Oscar-Verleihung am häufigsten gewonnen hat. Insgesamt wurden ihm 26 Trophäen verliehen.
   
  86th Academy Awards - Nominations
   
00.56 Die beiden noch lebenden Schauspieler mit den meisten Oscars sind Meryl Streep und Jack Nicholson. Beide haben bisher jeweils dreimal gewonnen.
   
00.52 Der größte Verlierer in der Geschichte der Oscars ist übrigens der Film "Am Wendepunkt" von 1977. Er wurde für elf Oscars nominiert, konnte aber keinen einzigen der Goldjungen mit nach Hause nehmen.
   
00.46 Welcher Film hat in all den Jahren die meisten Oscars geholt? Platz eins teilen sich gleich drei Filme: "Ben Hur" (1959), "Titanic" (1997) und "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" (2003) haben jeweils elf Oscars abgesahnt. Zehn Oscars gab es für das Musical "Westside Story" (1961). Platz drei belegen erneut drei Filme gemeinsam - "Gigi" (1959), "Der letzte Kaiser" (1988) und "Der englische Patient" (1997) wurden mit neun Oscars ausgezeichnet.
   
00.26 Streng geheime Entscheidung: Die letzten Stimmzettel verschickt die Academy Ende Januar und trägt die Ergebnisse eine Woche vor der Preisverleihung zusammen. Bis zu dem Moment, in dem der Laudator den Briefumschlag öffnet, wissen aber nur zwei Personen, wer die Gewinner sind.
   
00.20 Die Statue besteht aus Nickel, Kupfer sowie Silber und ist mit Gold überzogen. Wert ist sie allerdings nicht viel: Das Material kostet 300 Dollar, also ungefähr 220 Euro. Früher konnten die Gewinner damit zwar ein Heidengeld auf dem Schwarzmarkt machen, seit 1950 ist das aber nicht mehr möglich. Wer seine Figur verkaufen will, muss sie vorher der Academy zum symbolischen Preis von einem Dollar anbieten.
   
00.15 Die Form des Oscars ist über all die Jahre gleich geblieben: Ein goldener Ritter, der ein Schwert in den Händen hält. Einzig der Sockel, auf dem die Figur steht, wurde 1945 erhöht. Er erinnert an eine Filmrolle - und deren fünf Speichen steht für die ersten Kategorien, in denen es einen Oscar zu gewinnen gab: Schauspieler, Regisseur, Produzent, Autor und Techniker.
   
  In Hollywood werden heute die Oscar-Nominierungen verkündet. Als Favoriten gelten das Sklavendrama "12 Years a Slave" und die Gaunerkomödie "American Hustle", die bereits mit Golden Globes ausgezeichnet wurden. Oscar-Nominierungen werden bekannt gegeben
   
00.00 Vorab schon einmal ein paar interessante Fakten zur 86. Verleihung der Academy Awards:

Manch einer fragt sich vielleicht, woher der Name der kleinen goldenen Figur stammt. Klar ist, dass der Oscar am 16. Mai 1929 zum ersten Mal verliehen wurde. Damals hieß er noch Academy Award of Merit. Ganz sicher weiß niemand, wie der "Oscar" zum „Oscar“ wurde - es gibt aber eine Geschichte, die mittlerweile als halbwegs offiziell gilt: Angeblich hat eine Mitarbeiterin der Academy beim Anblick der Trophäe gesagt: „Der sieht aus wie mein Onkel Oscar!"
 
   
23.50 Die Uhr tickt: In einer Stunde beginnt die Oscar-Verleihung. Wir sind vom Anfang bis zum Ende dabei und halten Sie auf dem Laufenden.