Melody Gardot
Melody Gardot
Franco Tettamanti
"Wer zu den Konzerten der drei Highlights möchte, sollte sich baldmöglichst Tickets kaufen", sagte Kulturamtsleiter Jürgen Köhler am Dienstag anlässlich der städtischen Pressekonferenz. "Insbesondere bei Melody Gardot sind nur noch wenige Tickets verfügbar."
 
Tickets bekommen Sie unter anderem auf event.donaukurier.de:
 
Jan Delay & Disko No.1 (6. November)
Melody Gardot (8. November)
Zaz (9. November)

Für alle weiteren Veranstaltungen seien noch ausreichend Tickets im Vorverkauf verfügbar, sagte Köhler.
 
Den Musikern nahe kommen können Fans bei den Jazz-Partys im NH Hotel Ingolstadt. Am 5. November läutet die Welcome Party die Veranstaltungen ein – mit Y’akoto, dem ungarischen Robert Batyi Quartett und der aus Israel stammenden Formation Niogi. Für Stimmung und ein abwechslungsreiches Programm bei der Jazzparty I (6. November) sorgen das Soul-Jazz-Kollektiv Incognito, die Dominic Miller Band und Stimmen- und Beatbox-Virtuosin Butterscotch. Musik-Leckerbissen bietet auch die Jazzparty II (7. November) mit Top-Bassist Marcus Miller, Schlagzeuger Steve Gadd mit seiner Kombo sowie die ECHO-prämierten Vincent Peirani & Émile Parisien Band und Wolfgang Haffner mit seinem All Star Trio.
 
Für kleine Musikfans bieten die Ingolstädter Jazztage den Programmpunkt „Jazz for Kids“. Auf spielerische und spannende Weise führt das Projekt „Jazz mit Kick“ Kinder im Grundschulalter am 25. Oktober an den Jazz heran.