Freitag, 26. Mai 2017
Lade Login-Box.
 
DONAUKURIER
Los

Unendlicher Erfolg

Los Angeles (AFP) Man schrieb das Jahr 1977, und niemand hatte je von Lichtschwertern oder Kupferbikinis gehört. Auch der Gruß "Möge die Macht mit dir sein" war eher unüblich.

DONAUKURIER
(DK)

Pubertär und fern der Heimat

(DK) Pubertät ist, wenn Eltern schwierig werden und glücklich, wer dann Brite ist: Dort ist die räumliche Entzerrung familiärer Konflikte völlig üblich.

Ingolstadt: Hautnah dran
Ingolstadt

Hautnah dran

Ingolstadt (DK) Live-Konzerte sind eben doch ein ganz anderes Hörerlebnis als Musik aus der Konserve - man hat zusätzlich den visuellen Eindruck sowie den persönlichen Kontakt, und wenn es nur von ...

Ingolstadt: Von wegen virtuell
Ingolstadt

Von wegen virtuell

Ingolstadt (DK) Keine Panik: Es ist nur Papier. Ein weißer Kegel aus zerknüllten Blättern, der aus der Beletage des Museums für Konkrete Kunst skulptural hinaufragt bis zur Bodenöffnung des oberen ...

München: Drei Herzensbrecher a. D.
München

Drei Herzensbrecher a. D.

München (DK) Alte Schulfreunde sind sie, Manfred, Ralf und Wolfgang, und inzwischen 78. Nach den Stürmen des Lebens und - wie die drei Senioren zumindest behaupten - auch der Liebe, haben sie sich ...

Eichstätt: Musikalischer Urknall
Eichstätt

Musikalischer Urknall

Eichstätt (DK) Gemeinhin haben Konzertprogramme meist die gleiche, simple Dramaturgie: Sie bauen Spannung auf, die sich am Ende in einem Höhepunkt entlädt.

DONAUKURIER
München

In der falschen Oper

München (DK) Was für ein Aufwand! Was für eine Perfektion! Und was für eine Gedankenarbeit - und doch alles umsonst.

Ingolstadt: Im Namen der Zuschauer
Ingolstadt

Im Namen der Zuschauer

Ingolstadt (DK) "Ich verkünde folgendes Urteil: Der Angeklagte Lars Koch wird wegen Mordes in 164 Fällen verurteilt." Am Ende steht also ein Schuldspruch: 51 "Schöffen" stimmten für eine ...

Pfaffenhofen: Absurde Lebenswelten
Pfaffenhofen

Absurde Lebenswelten

Pfaffenhofen (DK) Von außen hat der Ingolstädter Thomas Neumaier mit dem Mahnmal für die Opfer des Nationalsozialismus dem Pfaffenhofener Haus der Begegnung bereits seinen Stempel aufgedrückt.

Ingolstadt: Wenn Töne töten könnten
Ingolstadt

Wenn Töne töten könnten

Ingolstadt (DK) Das Orchester wütete, Sophie Karthäuser tobte: "Ah! Perfideo, spergiuro, barbaro traditor" - Ach! Du treuloser, wortbrüchiger, barbarischer Verräter, schmetterte sie in den Saal.

Dieter Nuhr begeistert im Festsaal

Ingolstadt (DK) Der Kabarettist an sich schimpft gerne über das Schlechte in der Welt: Politik, Wirtschaft, Kirche - sie alle bekommen ihr Fett weg.

The Kelly Family
Musik

Der Kelly-Family-Bus rollt wieder

Dortmund (dpa) In den Neunzigern polarisierte die Kelly Family mit Hausboot, Hippiedress und gefühliger Musik. Vor Fans in Hochstimmung feierten sie jetzt in Dortmund ihr Comeback.

München: Große Gefühle
München

Große Gefühle

München (DK) "Die Liebe, ein seltsames Spiel" heißt der neue München-"Tatort". Das müssen auch die Bayern-Cops Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) erfahren: Der eine hat ...

Ingolstadt: Auf der Suche nach dem Glück
Ingolstadt

Auf der Suche nach dem Glück

Ingolstadt (DK) Am Ende kommt der Schwertfisch doch noch zum Einsatz - als Zugabe. Dann stülpt sich Nisse Barfuss das gewaltige Trumm über den Kopf und singt das Lied von der unmöglichen Liebe ...

Ingolstadt: Nichts als das Leben
Ingolstadt

Nichts als das Leben

Ingolstadt (DK) In dieser Wunderkammer im Untergeschoss ihres Wohn- und Atelierhauses, das nun als "Kleines Museum" zum Besuch lädt, öffnet Babette Ueberschär vorsichtig ein Kästchen - und ach!

Stadttheater Ingolstadt
Ingolstadt

Ideenwettbewerb zu den Kammerspielen

Ingolstadt (DK) Dem Stadttheater Ingolstadt steht eine lange Umbauphase bevor. In „Theatergesprächen“ soll darüber ab kommendem Sonntag diskutiert werden. Wir haben drei Intendanten gefragt, ...

Eichstätt: Liebe, Leben, Lügenland
Eichstätt

Liebe, Leben, Lügenland

Eichstätt (DK) Die Welt ist in Bewegung: Grenzen werden geöffnet, Grenzen werden geschlossen. Menschen überschreiten Grenzen - politische, persönliche, existenzielle.

Ingolstadt: Einfach Kult!
Ingolstadt

Einfach Kult!

Ingolstadt (DK) Bei Literaturtagen ist man es eigentlich gewohnt, Lesungen oder allenfalls Slams zu besuchen. Nicht so bei Wladimir Kaminer: In seinem Fall künden Plakate eine "Show" an.

München: Revolutionär und Ministerpräsident
München

Revolutionär und Ministerpräsident

München (DK) Das Gedenken an die Revolution in Bayern hat das Münchner Stadtmuseum um ein Jahr vorgezogen: Die Ausstellung "Revolutionär und Ministerpräsident - Kurt Eisner" will vor allem ihren ...

Ingolstadt: Zurück zu den Wurzeln
Ingolstadt

Zurück zu den Wurzeln

Ingolstadt (DK) "Anfang und kein Ende" lautet der Titel der ersten Ausstellung im Lechner Museum Ingolstadt nach dem Tod des Künstlers im Februar dieses Jahres.

Der US-Komiker Jimmy Kimmel moderiert im kommenden Februar die Verleihung der Oscars. "Ja, ich werde die Oscars präsentieren", schrieb der 49-Jährige im Online-Dienst Twitter. Jimmy Kimmel präsentiert die Oscar-Verleihung 2017

US-Komiker Jimmy Kimmel wieder Gastgeber der Oscar-Verleihung

Los Angeles (dpa) Der US-Komiker und Talkshow-Moderator Jimmy Kimmel (49) wird erneut Gastgeber der Oscar-Show. Kimmel werde nach seiner Moderation in diesem Jahr auch die 90. Verleihung der Filmpreise am 4. März 2018 moderieren, teilten die Veranstalter am Dienstag in Los Angeles mit.

Eichstätt: Jammern und Feiern
Eichstätt

Jammern und Feiern

Eichstätt (DK) In gewissem Sinn hat sich bereits Johann Sebastian Bach mit Alter Musik beschäftigt: Sorgsam hütete er eine Sammlung mit Musik seiner Vorfahren und führte auch Stücke daraus tatsächlich auf - ungewöhnlich und kühn in einer Zeit, die eigentlich nur Neue Musik hören wollte.

Regensburg: Im Kopf des Dichters
Regensburg

Im Kopf des Dichters

Regensburg (DK) Der Dichter ist anwesend: Oscar Wilde sitzt sinnierend in seiner Bibliothek. In seinem Kopf entsteht gerade das Szenario für jenen Einakter, auf den Richard Strauss' Salome-Libretto zurückgeht. Nach und nach verwandeln sich seine Diner-Gäste in dessen Personal.

Ingolstadt: Ein Roman fast ohne Handlung
Ingolstadt

Ein Roman fast ohne Handlung

Ingolstadt (DK) Navid Kermani ist ein bedeutender Mann. Ein Intellektueller, der fast ständig präsent ist in den Medien, teilweise, weil er sehr viele Aufsätze und Bücher veröffentlicht, teilweise auch, weil er immer wieder gebeten wird, politische Ereignisse zu kommentieren. Kermani (49), der in Siegen aufgewachsene habilitierte Orientalist und Sohn iranischer Eltern, ist so etwas wie der Mann der Stunde. In einer Zeit, in der Islam und Islamismus, nach Deutschland einwandernde Moslems immer mehr zum Thema des öffentlichen Diskurses werden, ist er genau der Typus Intellektueller, den man sich wünscht: ein aufgeklärter, kluger, maßvoller, hochgebildeter Moslem. Ein Schriftsteller, der Brücken bauen kann zwischen den Kulturen.

Wegen Sicherheitswarnung der US-Regierung: Kansas sagen Europa-Tournee ab

Ingolstadt (DK) Die US-Kultband Kansas kommt im Sommer nicht nach Deutschland. Sämtliche Europa-Gigs der Formation ("Dust In The Wind"), darunter auch die vier Konzerte in Deutschland, wurden abgesagt. Die Absage basiere auf Sicherheitswarnungen, wie der Konzertveranstalter am heutigen Montag mitteilte.

Ingolstadt: Festival im Jahr Eins nach dem Umbruch
Ingolstadt

Festival im Jahr Eins nach dem Umbruch

Ingolstadt (DK) Walter Haber werkelt hinter dem Tresen, während vorne auf der Bühne "seine" Kabaretttage laufen. Seit Johannes Langer Pächter der Neuen Welt ist, existiert dieses Szenarium in der Neuen Welt nicht mehr. Haber hat zwar auch für das diesjährige Festival wieder die Künstler verpflichtet, aber diesmal sitzt auch er ganz entspannt mit im Publikum und hört zu, während Langer nunmehr also für den Ablauf vor Ort zuständig ist.

Wenn Geigen Schabernack treiben

Eichstätt (DK) Wo könnte Barockmusik besser hinpassen als in den Kuppelsaal der ehemaligen Klosterkirche Notre Dame? Das Eröffnungskonzert des vierten Musikfestes Eichstätt am Freitagabend war nicht nur wegen des Raumes etwas Besonderes. Das ganze Festival ist der sogenannten Alten Musik gewidmet.

Ingolstadt: Vielfalt der Gefühle
Ingolstadt

Vielfalt der Gefühle

Ingolstadt (DK) Musik, insbesondere Gesang, lebt von Emotionen. Auf kaum eine andere Weise lassen sich Gefühlsregungen so stark erlebbar machen, so intensiv nach außen tragen. Wie eindrücklich dies bei einem Chorauftritt gelingen kann, durften die Zuhörer des diesjährigen Hauptkonzerts des Jugendkammerchors Ingolstadt an einem ungewöhnlichen Aufführungsort erleben: Unter dem weit gefassten Titel "Emotio" wagte das junge Ensemble anlässlich seines 35-jährigen Bestehens ein Experiment und sang erstmals in der neuen Veranstaltungshalle des Bauerngerätemuseums in Hundszell mitreißend von Liebe und Hass, Freude und Trauer, Enttäuschung und Sehnsucht aus einem breit gefächerten A-cappella-Repertoire.

Frankfurt: Bedingungslose Mutterliebe
Frankfurt

Bedingungslose Mutterliebe

Frankfurt/Oder (DK) "Muttertag" einmal anders. Der neue "Polizeiruf 110"-Krimi erzählt eine bewegende Geschichte voller Irrungen und Wirrungen über Mütter und Kinder. Es ist der dritte gemeinsame Fall für die Kommissare Olga Lenski (Maria Simon) und Adam Raczek (Lucas Gregorowicz), die im deutsch-polnischen Grenzgebiet ermitteln.

Stadtfeld
Ingolstadt

Geometrie der Gefühle

Ingolstadt (DK) Martin Stadtfeld ist ein grandioser Interpret Johann Sebastian Bachs. In Ingolstadt gastierte er mit dem Mannheimer Mozartorchester und überraschte. Denn der Pianist vermag sich auch in die hochemotionale Musik des Bach-Sohns Johann Christian hineinzudenken.

So: Die bayerische Antwort auf "Breaking Bad"

Die bayerische Antwort auf "Breaking Bad"

So mancher Kommunalpolitiker dürfte entsetzt sein: So durchgeknallt hat man wohl noch nie einen Bürgermeister gesehen. Der ist drogenabhängig, korrupt, machtgeil, spielt jeden gegen jeden aus, weiß clever jede Situation für sich zu nutzen. Doch, und das macht den besonderen Reiz der schrill-schrägen Serie aus, letztlich verheddert er sich stets selbst in seinen Intrigen. Damit nicht genug: Sein guter Kumpel ist Biometzger und macht üble Geschäfte mit ukrainischen Schlachtabfällen.

Eichstätt: Warum Johann Sebastian zum Genie wurde
Eichstätt

Warum Johann Sebastian zum Genie wurde

Eichstätt (EK) Das Musikfest Eichstätt hat wieder begonnen. Wie in jedem Jahr bringt es nicht nur für einige Tage viel Musik in die Bischofsstadt, sondern versucht auch, vergangene Epochen greifbar zu machen. Das Gesprächskonzert am Donnerstagabend widmete sich der Musikerdynastie Bach.

Powerpoint-Karaoke im Museum für Konkrete Kunst

Tauben, Physik und Sex - urkomische Präsentationen beim Powerpoint-Karaoke

Ingolstadt (DK) Kann man eigentlich Lachmuskelkater bekommen? Das können am Tag nach dem ersten Powerpoint-Karaoke in Ingolstadt sicherlich all diejenigen beantworten, die auf der aberwitzigen Veranstaltung am Donnerstag im Museum für Konkrete Kunst waren. Denn das Zwerchfell sollte an diesem Abend stark beansprucht werden.

Ingolstadt: Hypers Welt
Ingolstadt

Hypers Welt

Ingolstadt (DK) Welches Thema wäre aktueller? Mit der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, mit dem Übergang der wirklichen in eine virtuelle Welt beschäftigen sich derzeit auch Künstler aller Sparten. Zwei hochkarätige Beispiele sind nun in Ingolstadt zu sehen: im Großen Haus des Stadttheaters, wo die Tanzproduktion "Silver" der niederländischen Choreografin Nanine Linning Roboter auf ihrem Selbstoptimierungstrip verfolgt (der DK berichtete) - und im kleinen Ausstellungsraum T 25 des Sammlerehepaars Andreas und Manuela Wittmann, wo die belgisch-amerikanische Künstlerin Cécile B. Evans ihre Videoarbeit "Working On/What The Heart Wants" um die Animationsfigur Hyper präsentiert. Beide, Linning und Evans, trotz ihrer Jugend renommierte Künstlerinnen, stellen mit ihren Arbeiten die Frage nach der Menschlichkeit in einer immer mehr von Virtualität bestimmten Welt - die eine als packende analoge Tanzerzählung, die andere mit virtuellen Mitteln, mit Bildschirmen, Rechnern und einem Heer von Programmierern.

Ingolstadt: Innovativ und vielschichtig
Ingolstadt

Innovativ und vielschichtig

Ingolstadt (DK) Die Liste derer, bei welchen das Trio Wille and the Bandits schon als Support auftreten durfte, liest sich wie das Who is Who der Musikgeschichte: Status Quo, Deep Purple und New Model Army als alte Rock-Hasen sowie Joe Bonamassa und John Butler als etablierte Bluesrocker hatten die drei Jungs aus Südengland schon im Vorprogramm.

Ingolstadt: "Es geht um uns alle"
Ingolstadt

"Es geht um uns alle"

Ingolstadt (DK) Für die Gemeinschaftsausstellung "natürlich anders" hat Hubert Klotzeck im Februar sein Projekt "Inklusion beginnt im Kopf" in Eichstätt initiiert. Das gefiel unter anderem Cornelia Eichlinger vom Caritas-Zentrum St. Vinzenz so gut, dass sie es nach Ingolstadt geholt hat. Heute Abend ist Vernissage.

Eine Zeitreise durch die Musikgeschichte

Eichstätt (EK) Während des Musikfestes Eichstätt, das am Donnerstag beginnt, kann man Werke vergangener Epochen anders hören als üblich: Die Ensembles versuchen die Werke so zu spielen, wie sie zu Lebzeiten der Komponisten geklungen haben könnten.

Robert Miles

House-DJ und Musik-Produzent Robert Miles gestorben

Rom (dpa) Der House-DJ und Musik-Produzent Robert Miles ist tot. Miles, gebürtig Roberto Concina, sei Dienstagnacht nach einer schweren Krebserkrankung gestorben, bestätigte der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch ein Sprecher von Miles' Radio Openlab mit Sitz in Ibiza. Miles wurde 47 Jahre alt.

Ingolstadt: Ein Glücksfall für Ingolstadt
Ingolstadt

Ein Glücksfall für Ingolstadt

Ruben Gazarian verlängert für drei Jahre seinen Vertrag beim Georgischen Kammerorchester. Für den Dirigenten war es keine leichte Entscheidung. Den Ausschlag gab am Ende die fruchtbare und intensive Zusammenarbeit mit den Musikern.

Rolling Stones Rolling Stones

Rolling Stones kommen nach München

München (DK) Die Rolling Stones treten im Rahmen ihrer Europa-Tournee dreimal in Deutschland auf. In München gastieren Mick Jagger, Keith Richards & Co. am 12. September im Olympiastadion.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden