Samstag, 20. Januar 2018
Lade Login-Box.
 
München: Große Gesten, fette Grooves
München

Große Gesten, fette Grooves

München (DK) Während draußen Sturmtief "Friederike" ihr Unwesen treibt, steigt in der mit 10 000 feierwütigen Fans gut gefüllten Olympiahalle eine riesige Party.

Ingolstadt: Stürmischer Saisonauftakt
Ingolstadt

Stürmischer Saisonauftakt

Ingolstadt (DK) Sturmböen trieben das vertrocknete Winterlaub vor sich her, Menschen huschten geduckt über den Platz, der Regen peitschte gegen die Fensterscheiben: Sturmtief "Friederike" hatte ...

Köln: Korruption im Bausektor
Köln

Korruption im Bausektor

Köln (DK) Es beginnt mit einer wilden Sex-Szene unter der Dusche, bei der am Ende Blut fließt und die Frau zu Boden sinkt.

Vor: Das Monster kehrt zurück
Vor

Das Monster kehrt zurück

Vor 200 Jahren kam Mary Shelleys "Frankenstein" heraus - heute auch ein Symbol für den Menschen, der die Folgen seiner Forschung nicht mehr unter Kontrolle hat.

DONAUKURIER
Eichstätt

Samstastisch!

Eichstätt (DK) Sich einmal wie das Sams fühlen? In Eichstätt ist das möglich. Denn Holzaufsteller von Sams, Herrn Taschenbier und Frau Rothkohl begrüßen den Besucher im Foyer der ...

DONAUKURIER
Ingolstadt

Spiel mit der Wahrnehmung

Ingolstadt (DK) Auf keinen Fall Wimmelbilder. Auf keinen Fall bunt. Beides mag Bodo Rott nicht über seine Kunst hören - und beides passt auch nicht.

Nürnberg: Die Revolution fällt aus
Nürnberg

Die Revolution fällt aus

Nürnberg (DK) Es ist weder ein Punkkonzert noch eine Dichterlesung, es ist streng genommen eine Werbeveranstaltung für das Buch "Tage des Aufstandes" von Maria Alyochina, einst Mitgründerin des ...

München: Love and Peace in Schwabing
München

Love and Peace in Schwabing

München (DK) Die Wände leuchten orange, gelb oder violett. Und wenn man im richtigen Moment ins Literaturhaus kommt, läuft gerade einer dieser Songs vom ewigen Sommer in Kalifornien.

Ingolstadt: Lust am Untergang
Ingolstadt

Lust am Untergang

Ingolstadt (DK) Ein Kabarettist aus Wien beschäftigt sich mit dem Ende der Welt. Das passt ins morbide Bild der Stadt.

Augsburg: Totenschiff der Flüchtlinge
Augsburg

Totenschiff der Flüchtlinge

Augsburg (DK) Am Anfang steht eine Szene von existenzieller Wucht, Grausamkeit und Dramatik: Die Eltern sehen auf ihr schlafendes Kind, ein Moment höchsten Glücks.

Ingolstadt: Ein Mann mit Haltung
Ingolstadt

Ein Mann mit Haltung

Ingolstadt (DK) Wie steht es eigentlich um die Leitkultur der Deutschen, fragte sich der Münchner Kabarettist Christian Springer, der am Montagabend in der Neue Welt die 34.

Berlin: Horror der Provinz
Berlin

Horror der Provinz

Berlin (DK) Was für ein imposanter Ort des Geschehens: Ein altes, teilweise marodes Haus bildet die Kulisse zum Psychothriller "Teufelsmoor" und wird im Zusammenspiel von Licht, Kamera und ...

Blockbusters 2018
Ingolstadt

Die Blockbuster 2018

Ingolstadt (DK) Zahlreiche neue Filme kommen in diesem Jahr in die deutschen Kinos. Von Remakes bis hin zu neuen Superhelden: Kinofans erwartet ein umfangreiches Programm.

Dschungel
Ingolstadt

Ab in den Dschungel!

Ingolstadt (DK) In der zwölften Staffel des Dschungelcamps zählen Natascha Ochsenknecht und Ansgar Brinkmann wohl schon eher zu den A-Promis - und das will etwas heißen.

Ingolstadt: Sag die Wahrheit
Ingolstadt

Sag die Wahrheit

Ingolstadt (DK) „Warum bist du hergekommen?“ „Weil es hier freie Getränke gibt.“ „Deshalb bin ich auch gekommen.“ Das Publikum lacht. Natürlich gibt es auch Geplänkel.

Ingolstadt: Zauberhaftes Konzert
Ingolstadt

Zauberhaftes Konzert

Ingolstadt (DK) Der Zusammenhang von Musik und Magie ist für den Cellisten Alexander Suleiman ganz offensichtlich: "Was ich auf dem Cello mache, das muss der Zauberkünstler Tam Vo mit seinen ...

München: Amouröses Puppenspiel
München

Amouröses Puppenspiel

München (DK) Das muss man mögen, wenn Schauspieler nicht die von den Theaterautoren geschaffenen Figuren mit ihrer Darstellungskunst gestalten und veredeln, sondern hinter den Puppen versteckt die ...

Ingolstadt: "Lass die Schultern tanzen"
Ingolstadt

"Lass die Schultern tanzen"

Ingolstadt (DK) Verschiedenste Obertöne sind am Samstagabend in der Eventhalle zu vernehmen. Sphärische Klänge entwickeln sich wie bei einer Mantra-Meditation.

Wien: Das mordende Phantom
Wien

Das mordende Phantom

Wien (DK) Wohl nirgendwo im "Tatort" wird schrecklicher gemordet als in Wien. Im neuen Fall "Die Faust" sind es gleich mehrere öffentlich und spektakulär zur Schau gestellte Leichen, mit denen es ...

München: Billige Witze
München

Billige Witze

München (DK) Welch ein Abstieg: Nach Peter Turrinis kritisch-intellektuellem Vorweihnachts-Boulevardstück "Josef und Maria" nun eine platte Faschingsgaudi.

Herrgott für Anfänger
Wien

Wanderer zwischen den Religionen

Wien (DK) Nach der erfolgreichen TV-Reihe mit "Landkrimis" setzen die Österreicher nun auf "Stadtkomödien". Weil der Schmäh und der Witz der Alpenrepublik auch hierzulande gut ankommt, produzieren deutsche Sender bei der Reihe mit.

Ingolstadt: Schauspielerin sucht sich selbst
Ingolstadt

Schauspielerin sucht sich selbst

Ingolstadt (DK) "Ich bin Hochkultur" - so beginnt Beatrix Doderer ihren feurig-emanzipatorischen Kabarettabend "Kurz vor der Hochzeit und schon Witwe". Wie passt das zusammen? Werden Literatur und Musik der vergangenen Jahrhunderte doch nur von berühmten Männern wie Goethe, Brecht und Verdi bestimmt.

"Wir erziehen Kinder zu musischen Analphabeten"

Berlin (DK) Der Musikagent und Sachbuchautor Berthold Seliger hat ein flammendes Plädoyer für einen möglichst einfachen und breiten Zugang zu klassischer Musik geschrieben. Sein Buch "Klassikkampf" ist kürzlich im Verlag Matthes & Seitz erschienen. Im Interview erläutert er seine Thesen.

München: Große Oper ganz klein
München

Große Oper ganz klein

München (DK) Ihr Jubiläum feiert im gerade abgelaufenen Jahr 2017 die Sparte Oper in der Pasinger Fabrik - und blickt stolz auf 20 erfolgreiche Jahre zurück, in welchen insgesamt 24 Kammermusikvarianten von Opern- und Operetten gezeigt werden konnten.

Entschuldigung angenommen

München (DK) So sieht eine gelungene Entschuldigung aus! Nachdem Sänger Jay Kay am 16. November das Konzert seiner Band Jamiroquai wegen massiver Stimmprobleme nach wenigen Minuten abbrechen musste (wir berichteten), macht er heute alles (wieder) gut.

München: Riechen und lauschen
München

Riechen und lauschen

München (DK) Hygienefanatiker oder Geruchsphobiker darf man bei dieser Ausstellung wahrlich nicht sein. Da werden so manche Triefnasen in Bücher gehalten, da werden Wälzer und Heftchen von Tausenden Besucher in die Hand genommen, da werden die Riechorgane über kleine Apothekerfläschchen gebeugt, da springen die Besucher am Ende des Rundgangs in einem begehbaren Riesenkubus in Berge von Altpapier.

Nürnberg: Schlaglichter eines Intermezzos
Nürnberg

Schlaglichter eines Intermezzos

Nürnberg (HK) Unter der Überschrift "Das Nürnberger Intermezzo" präsentiert das Germanische Nationalmuseum zum 150. Geburtstag des Jugendstilkünstlers eine große Sonderschau über Peter Behrens.

Immer auf dem Sprung

Sie prangt auf Millionen von Sportschuhen und Trikots: Die Raubkatzen-Silhouette ist seit 50 Jahren das Wahrzeichen der Sportartikelfirma Puma. Der Nürnberger Grafiker Lutz Backes hat das Logo entworfen.

Er singt gerne - und steht gerne am Herd. Rapper Sido kann sich beim Kochen entspannen. Am besten gelingen ihm nach eigenen Angaben Rouladen. Sido singt und kocht gerne
München

"Minga Alter"

München (DK) Geschäftlich konnte Sido bisher nicht so richtig Fuß fassen in München: Sein Tattoo-Studio "Ich & meine Katze" ist schon wieder Geschichte, und auch mit der Beteiligung an einer Bar im Glockenbachviertel hat es nicht geklappt. Musikalisch aber ist Paul Hartmut Würdig - so der bürgerliche Name des Rappers aus Berlin - gut dabei.

Ingolstadt: Es geht doch nichts über das Original
Ingolstadt

Es geht doch nichts über das Original

Ingolstadt (DK) Wer das Original "Das Phantom der Oper" von Andrew Lloyd Webber erwartet hat, muss sehr enttäuscht gewesen sein. Die sogenannte Originalproduktion von Arndt Gerber und Paul Wilhelm, die am Samstagabend im Festsaal des Ingolstädter Stadttheaters gezeigt wurde, plätscherte ziemlich ambitionslos vor sich hin.

Vor: Architektur wirkt!
Ingolstadt

Architektur wirkt!

Vor einem Jahr wurde die Elbphilharmonie eröffnet. Seitdem zählt "Elphi" zu den am meisten bewunderten Gebäuden der Welt. Denn gute Architektur kann eine Stadt, ja eine Gesellschaft grundlegend verändern. Wir zeigen einige Beispiele für den sogenannten "Bilbao-Effekt".

Treue Zielgruppe

Frankfurt (epd/KNA) Der Umsatz mit Büchern in Deutschland ist 2017 leicht zurückgegangen. Das Jahresergebnis des Publikumsmarkts lag 2 Prozent unter dem Vorjahr, der Buchhandel vor Ort kam auf minus 3 Prozent, wie der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt mitteilte.

Ingolstadt: Lieben, leiden, untergehen
Ingolstadt

Lieben, leiden, untergehen

Ingolstadt (DK) Mitreißende Musik, eine packende, szenisch-dichte Inszenierung, stimmlich, tänzerisch und mimisch überzeugende Darsteller, aussagekräftige Kostüme und ein frappierend schlichtes, aber gut durchkonstruiertes Bühnenbild: Das Musical "Titanic" hat alles, was der Fan erhofft. Am Ende gibt es stehende Ovationen für das Ensemble des Stadttheaters aus dem tschechischen Brünn, das durchweg in ausgezeichnetem, teils sogar akzentfreiem Deutsch singt und spricht.

Ingolstadt: Flapsiger Witz und ernste Töne
Ingolstadt

Flapsiger Witz und ernste Töne

Ingolstadt (DK) Es wird ja behauptet, die Gattung "Liedermacher" sterbe allmählich aus. Ob das stimmt, sei mal dahingestellt. Vielleicht nennen sie sich ja auch nur anders als zu ihrer Hochzeit. Barden, Protestsänger oder Songpoeten beispielsweise. Bei Johann Neuhauser, genannt "Tschak", gibt es diesbezüglich keine Zweifel. Der ist noch Liedermacher von echtem Schrot und Korn, und dass einer wie er nach wie vor sein Publikum findet, wird bei seinem Konzert in der Neuen Welt deutlich. Denn die ist ausverkauft.

Vor: "Liebe deine Monster!"
Ingolstadt

"Liebe deine Monster!"

Ingolstadt (DK) Vor 200 Jahren wurde Mary Shelleys Roman "Frankenstein oder Der moderne Prometheus" veröffentlicht. Für den Ingolstädter Buchautor Hubert Filser handelt es sich um wegweisende Literatur, von der wir auch heute noch viel lernen können.

Paris: Streit um Veröffentlichung
Paris

Streit um Veröffentlichung

Paris (AFP) Die geplante Veröffentlichung von antisemitischen Texten aus den 30er-Jahren hat in Frankreich für einen heftigen Streit gesorgt. Dabei geht es um drei rassistische Pamphlete des Romanautors Louis-Ferdinand Céline, die das renommierte Verlagshaus Gallimard neu herausbringen will.

Ingolstadt: Launiges Durcheinander
Ingolstadt

Launiges Durcheinander

Ingolstadt (DK) Kuhglocken läuten hinter dem roten Vorhang, lustige Polkatöne vom Band geben die Richtung vor und flugs klatschen die Menschen in den ausverkauften Zuschauerreihen noch vor dem ersten Bühnenbild die Takte mit. Ein Hauch von Komödienstadel hängt in der Luft vor der großen Bühne im Stadttheater Ingolstadt, und die Vorfreude auf die Profis vom Chiemgauer Volkstheater ist richtiggehend spürbar.

Ingolstadt: Wer bin ich   und wenn ja wie viele?
Ingolstadt

Wer bin ich und wenn ja wie viele?

Ingolstadt (DK) Am Eingang gibt's "After Eight". Was die pfefferminzige Bitterschokolade mit Stefan Leonhardsbergers neuem Programm "Rauhnacht" zu tun hat, das am Neujahrstag in der Eventhalle umjubelte Premiere feierte, sei an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Nur so viel: Es passt zur Dramaturgie des Abends. Hier ein Wort, da die Schokolade, dort ein Mädchenname oder ein schicksalhaftes Telefonat. Aus vielen kurzen Schlaglichtern fügt sich mehr und mehr eine Geschichte. Und weil sie in der Rauhnacht spielt, wo sich Geister und Dämonen herumtreiben und Mensch und Vieh bedrohen, umweht sie ein dunkles Dräuen. Wenn ausgerechnet in dieser Nacht ein Mädchen verschwindet, kann das nur der Beginn eines Albtraums sein.

Ingolstadt: Argentinisches Tango-Feuerwerk
Ingolstadt

Argentinisches Tango-Feuerwerk

Ingolstadt (DK) Passender zum Anlass hätte dieses musikalische Motto kaum gewählt werden können - vereint es doch besonders anhand des im Zentrum stehenden Tangos eine leicht wehmütige Melancholie mit lodernder, leidenschaftlicher Energie: Zwei Wechselstimmungen, in denen sich wohl viele zu Jahresanfang befinden dürften. Genau an diesem Punkt setzen Bandoneonstar Daniel Binelli und Pianistin Polly Ferman an und verbreiten vom ersten Ton an authentisch-pures südländisches Lebensgefühl im Festsaal des Ingolstädter Stadttheaters.

Ingolstadt: "Wir wollen die Liebe zur Musik und die Tradition weitergeben"
Ingolstadt

"Wir wollen die Liebe zur Musik und die Tradition weitergeben"

Ingolstadt (DK) Bei ihrer Jubiläumstournee haben Ernst Hutter und die Egerländer Musikanten - das Original - im Herbst 2016 schon einmal Station in Ingolstadt gemacht. Nun kommen sie am Freitag, 5. Januar, zurück in den Festsaal des Stadttheaters. Im Gespräch mit dem DONAUKURIER freut sich Ernst Hutter auf die Begegnung mit seinen Fans an der Donau.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)