Montag, 21. August 2017
Lade Login-Box.
 
41 500: Metal, Matsch und Mittelalter
Dinkelsbühl

Metal, Matsch und Mittelalter

Dinkelsbühl (DK) 41.500 Besucher, 120 Bands und ein heftiges Unwetter - das 20. Summer Breeze in Dinkelsbühl war einmal mehr ein buntes, intensives und sehr lautes Treffen der Heavy-Metal-Szene.

DONAUKURIER
Salzburg

Über alle Grenzen hinweg

Salzburg (DK) Zu den besonderen Höhepunkten des Sommerfestivals an der Salzach zählen seit der Gründung der Festspiele durch Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal im Jahre 1920 zweifellos die ...

DONAUKURIER
Mainz

Spekulativ, aber packend

Mainz (DK) "Wenn das wirklich wahr ist, was du sagst, dann stimmt ja nichts mehr", sagt der junge Volkspolizist Martin Franzen, als er die undurchsichtige Nina trifft.

DONAUKURIER
München

Bunt und rasant

München (DK) Das gab es noch nie: Noch nie wurde zum ungarischen Theaterfestival Poszt, das sich als Bestenschau der ungarischen Theater positioniert, ein Musiktheaterstück eingeladen.

München: Pop-Kunst und Kitsch
München

Pop-Kunst und Kitsch

München (DK) Immer wieder kreisen Künstler um die Frage, was Kunst eigentlich sei. Besonders virulent war dies für Andy Warhol, der die Grenzen zwischen Kunst und Kommerz ausloten wollte und damit ...

DONAUKURIER
Salzburg

Die dreifache Lulu als Flop

Salzburg (DK) Große schwarze Ballone (symbolisch für Punchingbälle oder Reminiszenzen an Weihnachtskugeln) schweben über der ansonsten leeren Bühne und sollen wohl Mystisches signalisieren.

München: Lieder für die Ewigkeit
München

Lieder für die Ewigkeit

München (DK) Gut, dass Albert Hammond nicht im Bett geblieben ist! Denn so kommen die rund 600 Besucher im locker gefüllten Brunnenhof der Residenz in den Genuss eines großartigen Konzerts.

Neuburg: "Wir haben gebrüllt vor Lachen"
Neuburg

"Wir haben gebrüllt vor Lachen"

Neuburg (DK) Fast hätte sich Franz Hauk übernommen. Der Künstlerische Leiter des Simon-Mayr-Chors und Ingolstädter Organist bringt einmal jährlich eine Oper des Mendorfer Komponisten Simon Mayr ...

Ingolstadt: Heftiges Jubiläum
Ingolstadt

Heftiges Jubiläum

Ingolstadt (DK) Das malerisch gelegene Dinkelsbühl in Mittelfranken ist ein beliebtes Reiseziel an der Romantischen Straße.

Ingolstadt: "Aus der Haustür raus und losgehen"
Ingolstadt

"Aus der Haustür raus und losgehen"

Ingolstadt (DK) Hängematte, Schlafsack und Fotoapparat dürfen in seinem Gepäck nicht fehlen, das inzwischen auch auf einen 35-Liter-Rucksack reduziert werden kann - selbst wenn Gregor Sieböck acht ...

Peter: "Gesucht und gefunden   ein Paradies"
Peter

"Gesucht und gefunden ein Paradies"

München (DK) Peter Gehring war Architekt, Sänger, Bildhauer und Zeichner, und all das mit Leidenschaft und Können. 2015 eröffnete seine Witwe in ihrem Wohnhaus in Obermenzing ein Museum.

DONAUKURIER
Berlin

"Zu Hause applaudiert dir niemand"

Berlin (DK) Ein gemütlicher älterer Herr mit Bauch, Brille und - wie sich schnell herausstellt - ordentlich Schalk im Nacken empfängt in seiner Suite im Berliner "Schlosshotel Grunewald".

Neuburg: Urgewaltige Magie
Neuburg

Urgewaltige Magie

Neuburg (DK) Wenn Musik aus organischem Material wäre, dann wäre LaBrassBanda wohl ein gigantischer Fleischwolf, der feste Formen mit rasend schnellen Messern zu Hackfleisch zerkrümelt, eigene ...

München: Tarnung, Fakten, Fiktionen
München

Tarnung, Fakten, Fiktionen

München (DK) "Wir wollen Ausstellungen machen, von denen wir nicht wissen, wie man sie macht!" Das Credo von Matthias Mühling, Direktor des Lenbachhauses, zitiert Stephanie Weber, Kuratorin der ...

DONAUKURIER
Salzburg

Grausame Bilder, großartige Musik

Salzburg (DK) Noch bevor die ersten Takte erklingen, lässt Wozzeck einen Film als fiktive und doch reale Wochenschau über die Leinwand flimmern: Kriegskrüppel humpeln über Schlachtfelder, ...

Ingolstadt: "Poetische Sprachgewalt"
Ingolstadt

"Poetische Sprachgewalt"

Ingolstadt (DK) Der FleißerPreisträger 2017 steht fest. Gestern gab der Ingolstädter Kulturreferent Gabriel Engert bekannt, dass die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung an Christoph Ransmayr geht.

Bregenz: Sturmgewalt und Sonnenbrand
Bregenz

Sturmgewalt und Sonnenbrand

Bregenz (DK) Es gibt die Kachelzähler und die Freiwasserschwimmer, Gourmets und Grillfans, Hotelgäste und Camper. Genauso gibt es Opernfreunde und Open-Air-Besucher.

Salzburg: Wenn der Teufel den Blues tanzt
Salzburg

Wenn der Teufel den Blues tanzt

Salzburg/München (DK) Diese Karriere kann sich sehen lassen: Der gebürtige Tegernseer Peter Breuer (kleines Foto) kann auf eine großartige Zeit als Berufstänzer unter anderem in London, Berlin und ...

Das: Hinreißendes Psychodrama
Das

Hinreißendes Psychodrama

Salzburg (DK) Das Debüt von Starsopranistin Anna Netrebko als Aida in Giuseppe Verdis gleichnamiger Oper ist bei den Salzburger Festspielen stürmisch gefeiert worden.

Mit Pauken und Trompeten

Ingolstadt (DK) Rohrflöten, Oboen, Posaunen, Gemshörner und vieles mehr waren im Ingolstädter Liebfrauenmünster zu hören: Fast alle der 70 Register der Klais-Orgel erklangen beim Festkonzert zum 40. Geburtstag des Kircheninstruments - so hatte man den Eindruck.

Von Dan Brown bis Yasmin Reza

Berlin (DK) Was haben Dan Brown, Elena Ferrante, Florian Illies und Peter Wohlleben gemeinsam? Es sind Bestsellerautoren, und ihre neuen Bücher erscheinen im Spätsommer und Herbst auf dem deutschen Markt. Das dürfte nicht nur die Leser freuen, auch der Buchhandel wartet auf eine Belebung des etwas schwächelnden Geschäfts.

Furioses und Filigranes

Salzburg (DK) Das sommerliche Festival an der Salzach besteht seit seiner Gründung im Jahre 1920 durch Max Reinhardt und Hugo von Hofmannsthal ja nicht nur aus dem "Jedermann", der in der diesjährigen Neuinszenierung sehr blass ausgefallen ist, oder aus hochkarätig besetzten Opern und Schauspielen, sondern auch aus exquisiten Orchester-, Klavier- und Liederabenden. Musikkenner und -connaisseurs ziehen diese stilleren Momente in den Festspielhäusern und in den Kirchen rund um den Domplatz so manchen allzu glamourösen Events denn auch vor.

Wacken Open Air - Alice Cooper
Wacken

„Wacken Open Air“: Positive Bilanz mit Alice Cooper

Wacken (dpa) - Nach drei Tagen Metal haben die Veranstalter des „Wacken Open Air“ am Samstag eine positive Festival-Bilanz gezogen. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Festival-Mitgründer Holger Hübner in Wacken. Polizei und Rettungsdienste sprachen von einem weitgehend friedlichen Fest. „Für uns ist das grundsätzlich jedes Jahr ein friedlicher Einsatz“, teilte die Polizei mit.

Geheimnisvolle Welt

Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen, von Sarah J. Maas, Der Audio-Verlag, rund 17 Stunden, ab 14 Jahren, 19,99 Euro.

Klassische Musik / klassisches Konzert
Ingolstadt

"Wir werden neue Wege gehen"

Ingolstadt (DK) Die Audi-Sommerkonzerte wirkten in diesem Jahr ausgedünnt. Es wurden nur zehn Konzerte angeboten und viele Plätze blieben unbesetzt. Wir sprachen mit Melanie Goldmann und Sebastian Wieser, beide verantwortlich für das Musikfestival.

Lang, aber kurzweilig

Neuburg (DK) Kammermusikmarathons haben einen Vorteil: Sie sind länger und gleichzeitig kurzweiliger als gewöhnliche Konzerte. Etwa dreieinhalb Stunden musizierten Dozenten und Studenten der Neuburger Sommerakademie im Kongregationssaal, aber die Zeit verging eigentlich wie im Fluge, da Programm, Künstler, Besetzungen ständig variierten.

Mekka der Bücherwürmer

Erlangen (DK) Der Auftakt zum deutschen Bücherherbst findet traditionell in Erlangen statt. Dort treffen sich jeweils am letzten Wochenende im August Literaturfreunde zum Poetenfest. Viele Autoren stellen in Erlangen nicht nur erstmals ihre neuen Bücher dem Publikum vor. Viele halten die Druckerzeugnisse auch das erste Mal in den Händen. 80 Schriftsteller, Literaturkritiker und Publizisten sind zum 37. Poetenfest vom 24. bis 27. August eingeladen, wollen hier aus ihren Büchern lesen und dem Publikum Rede und Antwort stehen.

Was man so braucht

Was Wacken-Reisende außer der ganz normalen Urlaubsausrüstung noch zu beachten haben:

Sensibler Rocker

Ein Besucher des Wacken Open Air wusste offenbar nicht, was ihn bei dem Heavy-Metal-Festival erwartet. Der Mann habe sich in der Nacht zu Donnerstag verzweifelt über zu laute Musik auf einem der Campingplätze beschwert, teilte die Polizei mit.

Einmal: Ein Dorf im Ausnahmezustand
Einmal

Ein Dorf im Ausnahmezustand

Einmal im Jahr fallen Tausende Heavy-Metal-Fans im Dorf Wacken in Schleswig-Holstein ein. Auf den Ausnahmezustand haben sich die Anwohner längst eingestellt: Schließlich profitiert die ganze Region vom Festival.

Schrobenhausen: Auf der Jagd nach der perfekten Linie
Schrobenhausen

Auf der Jagd nach der perfekten Linie

Schrobenhausen (DK) Es musste ja so kommen - mit diesem Dostojewski-Comic. Denn der Vater hatte eine gut sortierte Dostojewski-Bibliothek und las an den Abenden der Familie daraus vor. Und die Mutter förderte als Bildhauerin und Kunsthistorikerin schon früh das zeichnerische Talent des kleinen Sohnes. Vitali Konstantinov, 1963 in Odessa geboren, hat vergangenes Jahr die erste Graphic Novel zu Fjodor Michailowitsch Dostojewski herausgebracht, die Biografisches mit Romanen wie "Schuld und Sühne", "Der Idiot" oder "Die Brüder Karamasow" mischt. "Simultan-Comic" nennt Konstantinov seine Technik, in der er - in Anlehnung an barocke Conclusia-Grafiken - Schlüsselszenen aus den Werken collagenartig zu komplexen Kunstwerken baut. Und nebenbei die Verflechtung von Leben und Literatur deutlich macht.

München: Echte Preziosen
München

Echte Preziosen

München (DK) Vor rund vier Jahren wurde das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst eröffnet, doch es fehlten im Ausstellungskonzept zwei wichtige Räume: Zum einen die Darstellung ägyptischer Geschichte in Chronologie unter dem Thema "Fünf Jahrtausende", zum anderen die Präsentation von Gegenständen des Alltags. Für das erstgenannte Projekt wartet man noch auf finanzielle Zusagen, das zweite wurde jetzt verwirklicht: Unter dem Titel "Kunst-Handwerk" wird gezeigt, was einst in Werkstätten der Pharaonen-Zeit gefertigt wurde.

Ganz großes Kino

Salzburg (DK) So etwas Drastisches hatte man bis zu Beginn der 1930er-Jahre noch nie im Theater gehört: die philharmonische Illustration eines gewaltsamen Beischlafs, fast einer Vergewaltigung. Aus einer erotisch aufgeladenen Atmosphäre aus düsteren Streichern entwickelt sich immer lauter ein vor Spannung fast explodierender stakkatohafter Rhythmus, der schließlich in Posaunen-Glissandi kulminiert -  die postkoitale Erschlaffung charakterisierend.

Wacken Open Air

''Wacken Open Air'' startet

Wacken (dpa) Jetzt wird es richtig laut: Die Wacken-Urgesteine von Skyline eröffnen am Donnerstag offiziell das „Wacken Open Air 2017“. Weitere Highlights des Tages sind die Auftritte von Status Quo, Europe und Accept. Inoffiziell hatte die Feierei bei Deutschlands wohl größtem Heavy-Metal-Event schon am Mittwoch begonnen - mit dem Auftritt des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Wacken („W.O.A. Firefighters“) und dem Nachwuchswettbewerb „Metal Battle“.

Open-Air-Klavierkonzert der Dream-Concert-Reihe
Ingolstadt

Vom Hollywood-Klassiker bis zu New Age

Ingolstadt (DK) „As time goes by.“ Kaum ein Filmsong ist bekannter als der aus dem Hollywoodstreifen „Casablanca“ mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergmann. Er lieferte auch den Titel für das zweite Open-Air-Klavierkonzert aus der neunte Reihe „Dream Concerts“ am kommenden Freitag, 4. August, um 20 Uhr in der Donaustraße.

Wacken Open Air - Wasteland Warriors
Wacken

Metalfans strömen nach Wacken

Wacken (dpa) Einen Tag vor dem offiziellen Festivalbeginn hat am Mittwochmittag das Rahmenprogramm des Metalfestivals Wacken in Schleswig-Holstein begonnen. Unter anderem sollten bei dem Nachwuchswettbewerb „Metal Battle“ Bands aus Zentralamerika und der Karibik auftreten.

Eichstätt: Anderer Blick
Eichstätt

Anderer Blick

Eichstätt (DK) Eisige Landschaften, geschachtelte Architekturimpressionen und teils verstörende Porträts: Die Galerie Bildfläche in Eichstätt zeigt derzeit unter dem Titel "Landscapes - Paintings - Psychos" einen faszinierenden Querschnitt des Schaffens von Andreas Weidner.

Ingolstadt: "Die stilistische Öffnung hat uns gutgetan"
Ingolstadt

"Die stilistische Öffnung hat uns gutgetan"

Ingolstadt (DK) Beinahe hätte ja das 28. Ingolstädter Bluesfest gar nicht stattgefunden. Vor ziemlich genau einem Jahr stand es gar nicht gut um die Zukunft des größten Festivals seiner Art in Deutschland. Nun aber fällt der Rückblick auf die dreimonatige Veranstaltungsreihe mit ihren 31 Konzerten in der Neuen Welt doch recht positiv aus. "Die Stadt ist dann doch über ihren Schatten gesprungen", sagt Walter Haber, der einst das Festival gegründet hat. "Vor allem Kulturreferent Gabriel Engert hat sich sehr für den Erhalt des Bluesfests eingesetzt", sagt er. "Wir haben zwar immer noch ein finanzielles Loch, aber es konnte wenigstens zur Hälfte durch die neu verhandelten Zuschüsse der Stadt gestopft werden."

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)
Fehler melden