Ingolstadt: Hüftschwung mit Esprit
„Für immer in Jeans“: Peter Kraus rockt im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt - Foto: Rössle
Ingolstadt
Der geborene Münchner mit hörbar österreichischen Wurzeln war mit seiner herausragenden Band in Ingolstadt zu Gast und konnte mit einer großen Portion Rock ’n’ Roll Jung und Alt begeistern. Seine Show ist lebensbejahend und voller Power, gute zwei Stunden rockt der 74-Jährige den gut gefüllten Festsaal.
Fotostrecke: Peter Kraus in Concert

Egal ob auf Englisch oder Deutsch – Peter Kraus interpretiert die Songs äußerst spritzig und mitreißend. Zeitweise reiht sich eine Nummer an die andere, dann wiederum erzählt der Bühnen-Veteran mit viel Esprit Anekdoten aus seinem Leben, die den Abend perfekt abrunden. Und wenn Peter Kraus den Hüftschwung macht wie eh und je, wirkt es beileibe nicht peinlich und aufgesetzt, sondern zeitlos authentisch: Hut ab! Nicht umsonst gab es den galanten Charmeur 1959 als ersten männlichen Bravo-Starschnitt. Und dabei ist der Rock-’n’-Roll-Star nicht nur sich selbst seit 57 Jahren treu geblieben, sondern präsentiert sich genauso gut als Team-Player. Mit der sechsköpfigen Band bildet Peter Kraus eine homogene Einheit – jeder Ton sitzt da, wo er sein sollte, und die Spielfreude sprudelt nur so aus allen heraus.

Kein Wunder, dass sich gegen Ende einige weibliche Fans ganz nach vorne an die Bühne stellen, um ihrem Peter hautnah zu huldigen. Schlagzeuger Guido Jöris arrangiert als musikalischer Leiter dem Sänger und Entertainer die Stücke maßgeschneidert auf den Leib. Klaus Bernatzki (Saxofon) und Olaf Krüger (Trompete) sorgen für das peppige Big-Band-Feeling. Wolfgang Diekmann an E-Bass und Kontrabass, Martin Feske (Gitarre) und Guido Henrichs (Piano) bringen den groovigen Drive in die Songs. Egal ob „Rock around the clock“, „Roll over Beethoven“ oder „Diana“ – Peter Kraus & Band bringen die Beine des Publikums zum Zucken. Auch aktuelle Stücke wie der treibende Titelsong zur gleichnamigen Tournee „Für immer in Jeans“ oder das einprägsame „Einmal Rock ’n’ Roller“ zeigen, wie Peter Kraus in seinem Metier aufgeht und sich dadurch offensichtlich auch jung und dynamisch hält. Er ist so knackig und fesch wie seine Musik und weiß einfach, wie er seine Zuhörer für sich gewinnen kann. Nach dem Konzert in Ingolstadt hat er jedenfalls schon mal mindestens einen Fan mehr. Wir freuen uns auf die Jubiläumstour zum 75.!