• Kosten: Obwohl die App kostenlos heruntergeladen werden kann, können bei der Nutzung Kosten entstehen. Die meisten animierten Fotofilter im Selfie-Modus sind nicht gratis. Snaps können einmal pro Tag kostenlos ein weiteres Mal angeschaut werden. Möchte man sie öfters sehen, muss man per In-App-Kauf weitere Replays kaufen.
  • Kontakte blockieren: Wer nicht möchte, dass er von einer bestimmten Person bei Snapchat kontaktiert wird, kann sie blockieren: Auf das Geistsymbol drücken, um in das Menü zu gelangen – „Meine Freunde“–Kontakt auswählen, den man blockieren möchte – Zahnrad – Blockieren–mit „Ja“ bestätigen. Rückgängig machen: Auf das Geistsymbol drücken, um in das Menü zu gelangen – Zahnrad – nach unten scrollen und „Blockiert“ wählen – neben dem Kontakt, den man freigeben möchte auf das „x“ drücken–mit „Ja“ bestätigen.

Zum Autor: Manfred Liesaus ist Bereichsleiter für Jugendarbeit und Prävention am Pfaffenhofener Landratsamt und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Gefahren rund um Computer, Handy und Internet. Er ist unter Manfred.Lies aus@landratsamt-paf.de oder unter der Nummer (0 84 41) 2 72 37 erreichbar.