Aus den Fotos oder Videos kann der Benutzer eine sogenannte Geschichte (Story) erstellen. Die Daten in der Geschichte bleiben 24 Stunden für die Kontakte sichtbar. Es können aber auch schon vorher in der Story-Vorschau einzelne Snaps oder die ganze Geschichte gelöscht werden.
 
Jeder Nutzer kann einstellen, mit wem er die Geschichte teilen möchte. So kann verhindert werden, dass Unbefugte die Snapchat-Stories sehen können: Android und iOS: Auf das Geistsymbol drücken, um in das Menü zu gelangen – auf das Zahnrad drücken, um in die Einstellungen zu kommen – Meine Geschichte anschauen – auswählen, mit wem die Geschichte geteilt werden soll (Empfehlung: „Meine Freunde“ – „Benutzerdefiniert“) – bei „Benutzerdefiniert kann die Geschichte für einzelne Kontakte/Freunde blockiert werden.
 
Wie schon erwähnt, können schon vor Ablauf der 24 Stunden einzelne Bilder oder die Story gelöscht werden: Android und iOS: Snapchat öffnen und auf das Symbol rechts unten tippen, um zu der Geschichte zu gelangen – auf die drei Punkte neben der Geschichte tippen, um zu den Einzelbildern zu kommen – das Bild, das gelöscht werden soll öffnen–auf „Mülleimer“ drücken – mit „Löschen“ bestätigen.

Zum Autor: Manfred Liesaus ist Bereichsleiter für Jugendarbeit und Prävention am Pfaffenhofener Landratsamt und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Gefahren rund um Computer, Handy und Internet. Er ist unter Manfred.Lies aus@landratsamt-paf.de oder unter der Nummer (0 84 41) 2 72 37 erreichbar.