• Werbung verbergen: In Instagram erscheint Werbung in Form von „gesponserten Beiträgen“. Legt man keinen Wert darauf, kann man sie verbergen. Android: Bei der Werbung, die man verbergen möchte, auf „Gesponsert“ drücken–„Verbergen“ wählen.
  • Inhalte melden: Beleidigende und unangemessene Kommentare (CyberMobbing) treten auch innerhalb der InstagramCommunity auf. Auch sogenannte Hass-Konten gibt es auf Instagram. Grundsätzlich hat man auf Instagram unter jedem Foto- und Videobeitrag die Möglichkeit, diesen als „unangebracht” oder als „Missbrauch” zu melden. Android und iOS: Zum Beitrag gehen, den man melden möchte – auf die drei Punkte tippen – auf „melden“ drücken–Grund für die Meldung angeben, um den Vorgang abzuschließen.
  • Konto vorübergehend deaktivieren: Damit werden das Profil und alle Inhalte verborgen, aber nicht gelöscht. Es bleibt so lange deaktiviert, bis es nach einer erneuten Anmeldung wieder in Betrieb genommen wird. Zum Deaktivieren muss die Website www.instagram.com aufgerufen werden – mit dem Benutzernamen anmelden – auf eigenen Nutzernamen drücken – ans Ende des Formulars scrollen und auf „mein Konto vorläufig deaktivieren“ tippen.
  • Konto löschen: Dann sind das Profil, Fotos, Videos, Kommentare, Gefällt mir-Angaben und Follower dauerhaft gelöscht. Dazu muss der Nutzer sich auf der Website www.instagram.com/acounts/remove/request/permanent anmelden. Und wie immer muss er noch einen Grund für seine Entscheidung angeben.

Zum Autor: Manfred Liesaus ist Bereichsleiter für Jugendarbeit und Prävention am Pfaffenhofener Landratsamt und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Gefahren rund um Computer, Handy und Internet. Er ist unter Manfred.Lies aus@landratsamt-paf.de oder unter der Nummer (0 84 41) 2 72 37 erreichbar.