Gruppenchats: Mit Instagram Direct können Nachrichten und Bilder in einem privaten Chat an ausgewählte Follower geschickt werden. Diese erscheinen dann weder im eigenen Profil noch in der Suche. Sie sind nur als Privatnachricht sichtbar. So kann auch ein Gruppenchat mit bis zu 15 Personen gestartet werden.
 
Diese privaten Nachrichten können an alle Instagram-Nutzer geschickt werden. Wird eine Nachricht an jemanden geschickt, der nicht dem eigenen Profil folgt, landet diese erst einmal in einer Warteschlange. Erst nachdem die Nachricht akzeptiert wurde, kann der Empfänger sehen, was ihm geschickt wurde. Diese Anfragen können auch ignoriert werden, indem man auf das „x“ tippt.
 
Mit Instagram Direct können auch Beiträge anderer Nutzer in einer Privatnachricht geteilt werden (auf Pfeil unter der Nachricht drücken). Wird ein Beitrag von einem privaten Konto als Nachricht gesendet, können ihn nur die Personen sehen, die diesem Konto folgen. Diese Privatnachrichten können nicht auf Facebook oder Twitter geteilt werden.

Zum Autor: Manfred Liesaus ist Bereichsleiter für Jugendarbeit und Prävention am Pfaffenhofener Landratsamt und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Gefahren rund um Computer, Handy und Internet. Er ist unter Manfred.Lies aus@landratsamt-paf.de oder unter der Nummer (0 84 41) 2 72 37 erreichbar.