Das sind eigene Namen oder die von Familienmitgliedern, Tieren, der Wohnort oder einfach nur das Geburtsdatum. Deshalb folgen hier ein paar Tipps zur Erstellung eines sicheren Passworts:
  • Das Passworts ollte mindestens zehn Zeichen haben (je länger desto besser).
  • Groß- und Kleinbuchstaben verwenden, Zahlen und Sonderzeichen benutzen.
  • Nie das gleiche Passwort verwenden (sonst sind auch alle anderen Dienste gefährdet, wenn ein Passwort geknackt ist).
  • Das Passwort solle regelmäßig geändert werden.
  • Keine persönlichen Begriffe oder Informationen verwenden.
  • Keine Wörter benutzen, die im Wörterbuch stehen (sie können durch Schadprogramme zur Passwortfindung geknackt werden).  
 
Zum Autor: Manfred Liesaus ist Bereichsleiter für Jugendarbeit und Prävention am Pfaffenhofener Landratsamt und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Gefahren rund um Computer, Handy und Internet. Er ist telefonisch unter der Nummer (08441) 27237 erreichbar.