In diesem Jahr haben weniger Menschen als 2011 die Hightech-Messe Cebit in Hannover besucht. Insgesamt zählten die Veranstalter 312.000 Besucher, wie die Deutsche Messe mitteilte. Weniger Besucher als üblich auf der Cebit in Hannover
In diesem Jahr haben weniger Menschen als 2011 die Hightech-Messe Cebit in Hannover besucht. Insgesamt zählten die Veranstalter 312.000 Besucher, wie die Deutsche Messe mitteilte.
© 2012 AFP

In diesem Jahr haben weniger Menschen als 2011 die Hightech-Messe Cebit in Hannover besucht. Insgesamt zählten die Veranstalter 312.000 Besucher, wie die Deutsche Messe mitteilte. Im vergangenen Jahr waren es demnach 322.000. Grund sei der Streik im Öffentlichen Nahverkehr in Hannover am Donnerstag gewesen, dies sei der traditionell besucherstärkste Tag. Dies habe an den beiden letzten Messetagen Freitag und Samstag nicht mehr aufgeholt werden können.

Thema der Messe unter dem diesjährigen Motto "Managing Trust" (etwa "Vertrauen gestalten") waren Sicherheit und Datenschutz beim sogenannten Cloud Computing. Beim Rechnen in der Wolke sind Anwendungen und Daten nicht mehr auf dem PC oder Laptop gespeichert, sondern ins Internet ausgelagert. Beispiele sind etwa Webmail-Angebote oder Dienste zum Speichern von Fotos im Netz. Partnerland der Cebit 2012 war Brasilien.