Zwei Tote nach Schießerei in Traunreut
Polizeibeamte der Spurensicherung stehen am 17. September in Traunreut (Bayern) bei einem Einsatzfahrzeug vor einem Lokal. In einem Pub hat es eine Schießerei mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten gegeben. Ein Mann hatte am späten Abend gegen 22.30 Uhr mit einem Gewehr die Kneipe betreten und das Feuer eröffnet.
Tobias Hase (dpa)
Traunreut

Ein Mann sei in der Nähe des Tatorts, einem Pub, gefasst worden, sagte ein Sprecher. Inzwischen bestehe dringender Tatverdacht, deswegen werde im Laufe des Tages eine Haft geprüft.

Zu den Hintergründen der Tat mit zwei Toten und zwei Schwerverletzten konnten die Ermittler am Sonntagmorgen noch nichts sagen. „Wir stehen am Anfang der Ermittlungen“, sagte der Polizeisprecher.  Der Täter hatte am Samstagabend gegen 22.30 Uhr mit einem Gewehr die Kneipe betreten. „Er hat dann das Feuer eröffnet und zwei Männer tödlich getroffen“, berichtete ein Polizeisprecher. Zwei Frauen wurden schwer verletzt, ihr Zustand sei stabil.  Die Polizei startete eine umfangreiche Fahndung. Auch ein Hubschrauber war beteiligt.

Das Gelände um das Lokal war abgesperrt. Einsatzwagen mit Blaulicht standen davor. Beamte der Spurensicherung arbeiteten in dem Gebäude.  Ein Anwohner hatte die Schüsse im Bereich des Lokals gehört und die Polizei alarmiert. Die Staatsanwaltschaft Traunstein und die Kripo übernahmen die Ermittlungen.