Die bisherige Auswertung von Bildern aus Überwachungskameras sei zwar vielversprechend, habe aber bisher nicht zum Erfolg geführt, teilte die Polizei am Freitag mit. Zwei Unbekannte hatten vergangene Woche nachts die Habseligkeiten des Mannes angezündet, die in Flammen aufgingen. Der 51-Jährige blieb aber unverletzt.

Er hatte auf einer Bank am S-Bahnsteig geschlafen. Zwei junge Männer fotografierten ihn, machten Selfies mit ihm und zündeten schließlich seine privaten Sachen an, die in Plastiktüten neben ihm auf dem Boden standen. Passanten schoben die brennenden Tüten weg und verhinderten so Schlimmeres. Die Männer flohen mit der S-Bahn vom Tatort. Das Landeskriminalamt hat 1000 Euro für Hinweise ausgelobt. 

Täterbeschreibung

Der Haupttäter ist mutmaßlich zwischen 18 und 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, hat ein arabisch-nordafrikanisches Aussehen, eine schlanke Figur, extrem kurze, rasierte Haare. Bekleidet war er mit schwarzem Cap, schwarzer Steppjacke, weiß/grauem Kapuzenpulli, blauer Jeans, schwarzen Sportschuhen, Raucher.

Der Mittäter ist mutmaßlich zwischen 18 und 20 Jahre alt, zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, arabisch-nordafrikanisches Aussehen, schlanke Figur, nackenlange, dunkle, gewellte Haare, Kinn-/Backenbart. Bekleidet war er mit blauer Steppjacke mit Kapuze, dunkler Hose, dunklen Sportschuhen mit weißer Sohle, Raucher. -

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall am Bahnsteig geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, unter der Telefonnummer (089)29100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.