Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet offiziell die Internationale Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main. Die Messe wird in diesem Jahr auch vom Dieselskandal und drohenden Fahrverboten überschattet. Kanzlerin Merkel
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet offiziell die Internationale Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main. Die Messe wird in diesem Jahr auch vom Dieselskandal und drohenden Fahrverboten überschattet.
© 2017 AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet heute (10.00 Uhr) offiziell die Internationale Automobil-Ausstellung IAA in Frankfurt am Main. Zu dem rund einstündigen Festakt werden auch Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg erwartet. Die Messe wird in diesem Jahr vom Dieselskandal und drohenden Fahrverboten überschattet.

Nach zwei Fachbesuchertagen am Donnerstag und Freitag wird die Autoschau ab Samstag bis zum 24. September auch für das breite Publikum geöffnet. Zahlreiche Hersteller präsentieren in Frankfurt neue Modelle. Schwerpunkte sind in diesem Jahr unter anderem die Digitalisierung und die Elektromobilität. Rund 1000 Aussteller aus 39 Ländern sind auf der IAA vertreten.