Erstmals ist bei den Pkw-Neuzulassungen in Norwegen ein Elektroauto die Nummer eins - der Tesla S, ein hochwertiges Modell des US-Autobauers gleichen Namens. Oslo fördert den Kauf von Elektroautos unter anderem durch Steuererlasse. (Archivfoto) Elektroauto Tesla S ist in Norwegen beliebt
Erstmals ist bei den Pkw-Neuzulassungen in Norwegen ein Elektroauto die Nummer eins - der Tesla S, ein hochwertiges Modell des US-Autobauers gleichen Namens. Oslo fördert den Kauf von Elektroautos unter anderem durch Steuererlasse. (Archivfoto)
© 2013 AFP

Erstmals ist bei den Pkw-Neuzulassungen in Norwegen ein Elektroauto die Nummer eins. Im September wurde der Tesla S, ein hochwertiges Modell des US-Autobauers gleichen Namens, nach Angaben der zuständigen Stelle 616 Mal zugelassen. Das entspricht einem Marktanteil von 5,1 Prozent. Der Marktanteil aller Elektrowagen in Norwegen beläuft sich demnach auf 8,6 Prozent gegenüber 5,2 Prozent im Jahr 2012.

Die norwegischen Behörden fördern den Kauf von Elektroautos unter anderem durch Steuererlasse sowie Verzicht auf innerstädtische Maut- und Parkgebühren. Hybridautos, für die es weniger Vergünstigungen gibt, haben in Norwegen einen Marktanteil von 7,3 Prozent.