Ein großer Moment ist alle zwei Jahre das Befüllen der Tonelli-Manege mit Original-Tonelli-Sägleim.
Ein großer Moment ist alle zwei Jahre das Befüllen der Tonelli-Manege mit Original-Tonelli-Sägleim. Zirkusdirektor Georg Hölzl sorgte mit Schaufel und Besen dafür, dass er richtig verteilt wurde. Am Steuer des Lieferfahrzeugs saß übrigens ein Tonelli-Urgestein: "Riccardo" vom einstigen Clownduo Beppo und Riccardo.
Trouboukis
Wolnzach

Seit Donnerstagmittag ist die Manege befüllt und zwar genau so, wie das die Tonelli-Tradition vorsieht: mit frischem Sägemehl, "Sägleim", wie die Tonellis sagen. Den magischen Moment des Befüllens nicht verpassen wollte auch Direktor Georg Hölzl, der beim Einkehren Hand selbst anlegte und so demonstrierte, dass es bei Tonelli zwar einen Direktor und einen Elferrat, aber keine Hierarchie gibt. Der Tonelliaufbau wird jetzt abgeschlossen, unweigerlich rückt der große Tag näher. Die Aufführungen finden am Unsinnigen Donnerstag statt um 12 Uhr (nicht wie früher 12.30 Uhr), 14 Uhr (nicht 14.30 Uhr), 16.30 und 18.30 Uhr, pro Person gibt es am Samstag, 20. Januar, 8 Uhr, maximal acht Karten im Vorverkauf im Hopfenmuseum. Für die Zirkusballkarten, die ab diesem Tag auch verkauft werden, gibt es keine Ausgabebeschränkung.