Niederlauterbach: "So ein schöner Tag"
Erfahrene Sänger, aber auch ganz junge Nachwuchstalente gab es beim Lauterbacher Abend zu hören: zum einen den Liederkranz als Veranstalter (links), zum anderen den Kinderchor - Fotos: Kaudelka
Niederlauterbach

Unterstützt wurde er dabei von weiteren engagierten Mitwirkenden verschiedenen Alters, die für ein abwechslungsreiches Programm sorgten.

Los ging es nach dem Eingangslied des Männerchores und der Begrüßung durch Liederkranzvorsitzenden Markus Meier traditionsgemäß eher ruhig und besinnlich: mit Weihnachtsliedern, gesungen vom Liederkranz und gespielt von den Bläsern der Laudabegga Bruchpiloten. Lauter zuckersüße „Engerl“ erfreuten danach die Zuhörer: Die Buben und Mädchen des Kinderchores sangen unter Leitung von Christiane Meier das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“.

Talentierten Nachwuchs gab es auch im Einakter „Kennst du’s Christkindl“ zu sehen. Das Stück hatte Heidi Baumbach einstudiert, die jungen Akteure spielten gekonnt und ernteten viel Applaus.

Nach dem weihachtlichen Einstieg ging es im zweiten Teil heiter bis lustig weiter und die Stimmung steigerte sich kontinuierlich: Gespielte Witze und verschiedene Sketche brachten die Zuschauer zum Lachen, noch bevor der eigentliche Höhepunkt des Abends kam: die Parodie. In ihr wurden die Ereignisse des vergangenen Jahres, die großen und kleinen Begebenheiten, auf ganz spezielle Weise wiedergegeben, garniert mit passenden Liedern.

Mit zwei fetzigen Songs rundete der Männerchor den Abend ab und setzte mit dem bekannten Donikkl-Hit „So ein schöner Tag“ einen Schlusspunkt. Ein schöner Tag war es auch für den Liederkranz als Veranstalter, der sich ein weiteres Mal um das Dorfleben verdient gemacht hat. Belohnt wurden er und alle Mitwirkenden mit tosendem Applaus in beiden Vorstellungen.