Donnerstag, 19. Januar 2017 |

 

Schrobenhausen: "Man muss den Menschen ernst nehmen"
Schrobenhausen

"Man muss den Menschen ernst nehmen"

Schrobenhausen (SZ) "Mein Vater war ein Wandersmann und mir steckt's auch im Blut." Elsa S. (Name von der Redaktion geändert), 78, singt voller Inbrunst. Zu ihren Füßen singt mit ihr Josefine Tyroller das alte Volkslied und legt ihr währenddessen Stützstrümpfe an. "Elsa hat lange im Chor gesungen", erzählt sie später. "Wenn ich mit ihr singe, ist sie entspannter und ich kann leichter meine Arbeit machen.''

weiter...

 

 

08. Januar 2017

 

Schrobenhausen: Von Bewegungslust und läuferischem Suchtpotenzial
Schrobenhausen

Von Bewegungslust und läuferischem Suchtpotenzial

Schrobenhausen (SZ) Petra Schlaegel ist leidenschaftliche Sportlerin und durchtrainiert bis in die Haarspitzen. Gerade der Laufsport hat es ihr angetan. Dort hat die Blondine mit der wallenden Mähne im vergangenen Jahr kräftig abgesahnt und beim Halbmarathon in Friedberg und beim Regensburger Marathon in ihrer Altersklasse W 50 jeweils den ersten Platz belegt.

weiter...

 

 

02. Januar 2017

 

Schrobenhausen: "Ohne Mitglieder gibt es keinen Verein"
Schrobenhausen

"Ohne Mitglieder gibt es keinen Verein"

Schrobenhausen (SZ) Badminton, Boxen, Tischtennis und Turnen. Diese vier Sportarten stehen für den MTV Schrobenhausen. Hinter den Kulissen des Vereins agiert Ludwig Eibl, der Vorsitzende des MTV. Doch welche Aufgaben fallen da eigentlich an, wie schwer ist es, einen Verein zu führen und woraus zieht man eigentlich die Motivation dafür? Die Schrobenhausener Zeitung hat bei Eibl nachgehakt.

weiter...

 

 

30. Dezember 2016

 

Langenmosen: Internationale Karriere mit festen Wurzeln
Langenmosen

Internationale Karriere mit festen Wurzeln

Langenmosen (SZ) Er denkt global und stellt spannende Querverbindungen her - etwa zwischen den Erfahrungen, die er weltweit sammelt und dem beschaulichen Langenmosen, wo er aufwuchs: Seit Juli ist Derrick Zechmair (54) Geschäftsführer des weltweit agierenden Autozulieferers Valeo in Deutschland.

weiter...

 

 

12. Dezember 2016

 

Gachenbach: Der Kilometersammler
Gachenbach

Der Kilometersammler

Gachenbach (SZ) Der Winter passt Roman Finkenzeller aus Gachenbach eigentlich so gar nicht in den Kram. Zu wenig Sonne, zu wenig Thermik, zu viel Dunkelheit und dann noch die Kälte - quasi die natürlichen Feinde eines jeden passionierten Segelfliegers. Und Roman Finkenzeller ist so einer, und was für einer.

weiter...

 

 

06. Dezember 2016

 

Schrobenhausen: Ein Fuchs schützt das Haus vor ungebetenen Gästen
Schrobenhausen

Ein Fuchs schützt das Haus vor ungebetenen Gästen

Schrobenhausen (SZ) Ein Fuchs ist er schon - der Steinmetzmeister und Bildhauer René Kress. Und ganz im Zeichen des Fuchses steht auch der von dem findigen Schrobenhausener entwickelte und patentierte Einbruchschutz für Haustüren und Fenster: der Tür- und Fensterfuchs.

weiter...

 

 

01. Dezember 2016

 

Gerolsbach: Der Catwalk ist ihr Hobby
Gerolsbach

Der Catwalk ist ihr Hobby

Gerolsbach (SZ) Von einer Visagistin professionell geschminkt zu werden und die Haare gestylt zu bekommen, ein schillerndes Kleid zu tragen und damit auf einem Laufsteg, im Blitzlichtgewitter der Kameras, die perfekte Performance vor Hunderten von Zuschauern abzuliefern - das ist ein oft unerreichbarer Traum für viele junge Mädchen.

weiter...

 

 

16. November 2016

 

Schrobenhausen: Cabrio statt Rentierschlitten
Schrobenhausen

Cabrio statt Rentierschlitten

Schrobenhausen (SZ) "Annalena ist das geborene Christkindl", frohlockt Nina Heinrich, Projektmanagerin der Stadtmarketinggenossenschaft Schrobenhausen (SMS), hochzufrieden. Am Freitag, 2. Dezember, wird die 15-jährige Schülerin ihren ersten Einsatz haben und gemeinsam mit Bürgermeister Karlheinz Stephan den Schrobenhausener Christkindlmarkt eröffnen. Als Belohnung gibt es vorab schon mal das professionelle Fotoshooting mit Ernst Krammer. Dem Lächeln und Charme von Annalena Neukäufer erliegt die komplette Crew während der fünfstündigen Session im Blitzlichtgewitter.

weiter...

 

 

15. November 2016

 

Schrobenhausen: Farbenrausch in historischem Ambiente
Schrobenhausen

Farbenrausch in historischem Ambiente

Schrobenhausen (SZ) Mehr als 100 Jahre ist er schon alt, der Wollladen Grassl in der Tuchmachergasse. Damit ist er wohl das älteste noch betriebene Geschäft in der Schrobenhausener Altstadt. Mit ihren 86 Jahren steht Inhaberin Lieselotte Biersack seit 43 Jahren hinter dem Verkaufstresen und freut sich über ihre Kunden, die ihr über die Jahre treu geblieben sind.

weiter...

 

 

14. November 2016

 

Schrobenhausen: Überall nimmt er Eindrücke für seine Bücher auf
Schrobenhausen

Überall nimmt er Eindrücke für seine Bücher auf

Schrobenhausen (SZ) Bücher schreiben - das ist Marco Bauers große Leidenschaft. Vor einigen Wochen brachte der 25-Jährige seinen sage und schreibe neunten Roman heraus. Eine bemerkenswerte Zahl an Werken, die Bauer innerhalb von fünf Jahren geschaffen hat.

weiter...

 

 

08. November 2016

 

Schrobenhausen: Ganz neue Erfahrungen gesammelt
Schrobenhausen

Ganz neue Erfahrungen gesammelt

Schrobenhausen (SZ) Mit einem Rucksack voller Träume brach Corinna Buder im vergangenen Jahr nach Argentinien zu ihrem Auslandsjahr auf. Nun, ein ganzes Jahr später, hat die 19-Jährige wieder deutschen Boden unter den Füßen und berichtet von ihrem ereignisreichen Jahr.

weiter...

 

 

07. November 2016

 

Sandizell: In China brach ihre Krankheit aus
Sandizell

In China brach ihre Krankheit aus

Sandizell (SZ) Wer Sandra Roth trifft, kann sich nicht vorstellen, dass sie an einer rätselhaften Krankheit leidet. Die strahlende junge Frau hat das Lipödem, eine Fettverteilungsstörung, die nach heutigem Stand nicht heilbar ist. Die Erkrankung brach aus, als sie weit weg von zu Hause war.

weiter...

 

 

10. Oktober 2016

 

Schrobenhausen: Ein Unternehmer aus Überzeugung
Schrobenhausen

Ein Unternehmer aus Überzeugung

Schrobenhausen (SZ) In einer Umfrage antworteten Buben auf die Frage, was sie später mal werden wollen meistens mit Polizist oder Pilot. Für Martin Gärtner war das nie eine Option. Er wusste schon als kleiner Junge, dass er das Unternehmen seiner Großeltern weiterführen wollte.

weiter...

 

 

09. Oktober 2016

 

Hörzhausen:  Kunst mit Motorsäge und Schnitzermesser
Hörzhausen

 Kunst mit Motorsäge und Schnitzermesser

Hörzhausen (SZ) Der Wald und Holz, das sind seine große Leidenschaft. Dieter Mayr gestaltet seit 20 Jahren Skulpturen aus heimischen Hölzern. Eines der jüngsten Werke des rüstigen Rentners ist das überdimensionale Steinpilzduo (kleines Foto) am neuen Radweg zwischen Hörzhausen und Sandizell.

weiter...

 

 

07. Oktober 2016

 

Hörzhausen: Wie große Dinge passieren
Hörzhausen

Wie große Dinge passieren

Hörzhausen (SZ) "Gute Sachen ergeben sich", sagt Martin Knöferl (kleines Foto). Fünf Jahre ist es her, dass er in Hörzhausen mit dem Forum 11 einen außergewöhnlichen Raum geschaffen hat. Mehr als 1500 Menschen nahmen an den verschiedenen Veranstaltungen teil. Eine Resonanz, die Knöferl unwahrscheinlich freut. Dass es das Forum 11 gibt, das empfindet er "als großes Glück". Nicht nur für sich selbst. "Ich erlebe auch, dass es für viele Menschen bedeutsam ist; dass sie im Forum 11 schöne, wichtige Erfahrungen machen."

weiter...

 

 

19. September 2016

 

Schrobenhausen: Sauberes Wasser für den Kongo
Schrobenhausen

Sauberes Wasser für den Kongo

Schrobenhausen (SZ) Brunnenbau im Kongo. Das hat sich der diesjährige Präsident des Rotary Clubs Aichach-Schrobenhausen Bastian Fuchs für seine Amtszeit vorgenommen. Wie das konkret gelingen kann, darüber informierte Hartmut Heuser vom Rotary Club München-Solln.

weiter...

 

 

16. September 2016

 

Hohenried: Hobby Nummer eins
Hohenried

Hobby Nummer eins

Hohenried (SZ) Musik war schon immer Teil seines Lebens. Schon im Grundschulalter fing er an Klavier zu spielen. Später sang er dann im Kinderchor. Michael Schindler heißt dieser Hohenrieder, inzwischen ist er 28 und unterrichtet am Gymnasium Schrobenhausen Mathe und Physik.

weiter...

 

 

15. September 2016

 

Hohenwart: Neue Projekte und Netzwerke
Hohenwart

Neue Projekte und Netzwerke

Hohenwart/Manching (SZ) Als neues Mitglied im Wirtschaftsbeirat des Landkreises möchte Kathrin Janocha neue Projekte einbringen und Netzwerke aufbauen. Die 29-Jährige ist Gesellschafterin der familieneigenen JG Service GmbH in Hohenwart.

weiter...

 

 

14. September 2016

 

Weilerau: "Man muss auf zwei Beinen stehen"
Weilerau

"Man muss auf zwei Beinen stehen"

Weilerau (SZ) In der dritten Generation bewirtschaftet Familie Kirmayr ihren Hof in Weilerau. Bald soll Sohn Bernhard die Nachfolge antreten. Für die Zukunft ist ihnen die Milcherzeugung als Haupteinnahme aber zu unsicher. Sie haben sich deshalb ein zweites Standbein geschaffen: Windkraft.

weiter...

 

 

11. August 2016

 

Schrobenhausen: Im Dienst für die Patienten
Schrobenhausen

Im Dienst für die Patienten

Schrobenhausen (SZ) "Ich finde meine Arbeit so schön", sagt Margot Wienhardt mit schwärmerischem Ton. Als hauptamtliche Krankenhausseelsorgerin hat die Pastoralreferentin und studierte Theologin vor mittlerweile sechs Jahren die Aufgabe von Schwester Sigona im Schrobenhausener Kreiskrankenhaus übernommen.

weiter...

 

 

01. August 2016

 

Hohenwart: Erfolg im Doppelpack
Hohenwart

Erfolg im Doppelpack

Hohenwart (SZ) Zwei Bayerische Meister in einer Familie - das gibt es jetzt in Hohenwart. Während es für den elfjährigen Florian bereits der dritte Bayerische Meistertitel ist, holte ihn sich sein 13-jähriger Bruder Sebastian zum ersten Mal.

weiter...

 

 

29. Juli 2016

 

Schrobenhausen: Nebenberuf: Opfer
Schrobenhausen

Nebenberuf: Opfer

Schrobenhausen (SZ) Er hat eine 14 Kilogramm schwere Splitterweste an, sein Kopf wird durch einen Stahlhelm geschützt. Es hat alles nichts genutzt, er wurde dennoch von Gewehrkugeln getroffen. Seine Bauchdecke ist aufgerissen, der Darm schaut heraus. Roman Heigl aus Halsbach erinnert sich noch genau an den Tag. "Ich habe geschrien, aber weil überall Rauch und Nebel war, sind die Helfer an mir vorbeigelaufen. Da habe ich gewusst, dass ich lauter schreien muss."

weiter...

 

 

15. Juli 2016

 

Hohenwart: Powerfrau
Hohenwart

Powerfrau

Hohenwart (akd) Wenn die Hohenwarter morgens in die Arbeit fahren, steht sie schon seit fünf Uhr früh im Bistro. Und wenn die Pendler abends um sechs heimkehren, werkelt sie immer noch hinter der Theke. Quasi ohne Pause. "Mein Hobby sind meine Gäste", sagt Hülya Aktas. Und: "Ich lebe für diesen Laden."

weiter...

 

 

07. Juli 2016

 

Hohenwart: Powerfrau
Hohenwart

Powerfrau

Hohenwart (SZ) Wenn die Hohenwarter morgens in die Arbeit fahren, steht sie schon seit fünf Uhr früh im Bistro. Und wenn die Pendler abends um sechs heimkehren, werkelt sie immer noch hinter der Theke. Quasi ohne Pause. "Mein Hobby sind meine Gäste", sagt Hülya Aktas. Und: "Ich lebe für diesen Laden."

weiter...

 

 

27. Juni 2016

 

Schlott: Der Dorfverschönerer
Schlott

Der Dorfverschönerer

Schlott (SZ) Seit er im Ruhestand ist, hat Josef Stadler Zeit zum Fahrradfahren. Bei gutem Wetter ist er fast jeden Tag unterwegs, gemeinsam mit seiner Frau. Immer wieder sieht er dann eine begrünte Mauer, einen Baum in einer Hofeinfahrt oder ein Dorf mit vielen Blumen - und weiß, dass er selbst dazu den Anstoß gegeben hat. "Auf das bin ich eigentlich schon stolz, dass einiges umgesetzt worden ist und auch Bestand hat", sagt Stadler. Seine 33-jährige Tätigkeit als Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege hat ihre Spuren im Landkreis hinterlassen.

weiter...

 

 

Seite : 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 (7 Seiten)