Bei der Gemeinderatssitzung am morgigen Mittwoch sind beide auf der Tagesordnung zu finden und auch bei der Bürgerversammlung einen Tag später dürften sie zur Sprache kommen.

Die Bürgerversammlung findet diesmal wieder im Hauptort statt, am Donnerstag, 19. April, beginnt sie um 19 Uhr im Gasthaus Buchberger-Kettner (Pfaffenhofener Straße 9). Nach dem Bericht von Bürgermeister Martin Seitz haben dann die Bürger die Möglichkeit, nachzufragen oder auch ganz offiziell Anträge zu stellen.

Bereits morgen Abend tritt um 19.30 Uhr der Gemeinderat im Rathaus zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Neben Schule und Kindergarten - hier gibt es jeweils einen Sachstandsbericht, außerdem müssen Ingenieurverträge abgeschlossen werden - stehen auch die Stellungnahmen von Bürgern und Behörden zum Bebauungsplan für die Erweiterung der Siedlung an der Schrobenhausener Straße auf der Tagesordnung. Ein neuer Bebauungsplan soll auch für den Nordosten von Klenau aufgestellt werden - hier möchte eine ortsansässige Firma eine Betriebsstätte errichten. Einige Vorarbeiten hat schließlich der Bauausschuss geleistet; der Gemeinderat muss nun über diverse Bauvorhaben und über eine Vereinbarung mit Landkreis und Staatlichem Bauamt über den Bau des Kreisverkehrs in der Ortsmitte abstimmen.