Gab es echte Freunde auch schon vor Facebook? Ist veganes Leben moralisch vertretbar? Ist Anti Aging noch zeitgemäß oder soll ich mir lieber eine Tarnkappe wachsen lassen? Soll ich mein Geld horten oder im Cashflow wegfließen lassen? Kann man mit Fengshui oder lieber mit G'stanzlnsingen zur Erleuchtung gelangen? Wie misst man eigentlich den Wert von Qualitytime? Kann auch ein Laie das Internet löschen? Was geschieht, wenn Wissenschaftler ein Medikament erfinden, ihnen aber keine passende Krankheit dazu einfällt? Wenn ich so alt bin, wie ich mich fühle, warum darf ich dann keinen Kinderteller Pinocchio bestellen? Ist ein SUV ein Fahrzeug in dem das Einparken eine sportliche Disziplin ist? Ist österreichische Politik korrekter und lustiger als deutsche? Oder sind alles nur alternative Fakten? Barbara Weinzierl präsentiert mit ihrem Soloprogramm in vielen unterschiedlichen Rollen und Typen eine abwechslungsreiche Mischung aus Kabarett und Comedy, gewürzt mit Improvisationseinlagen, bei denen das Publikum bestimmt, wie es weitergeht. So ist jeder Abend ein Unikat. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 16 Euro (an der Abendkasse 20 Euro) in der Rennbahn und bei der Schrobenhausener Zeitung, Regensburger Straße 4.