Bereits am heutigen Donnerstag wird die RSV-Seniorengruppe 60plus die vor vier Wochen den damaligen widrigen Witterungsverhältnissen zum Opfer gefallene Tour nach Baindlkirch nachholen. Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Verkehrsgarten an der Georg-Leinfelder-Straße in Schrobenhausen. Zu der herbstlichen Weißwurst-Tour sind, wie bei allen Aktionen der Gruppe 60plus, auch interessierte Radsportler willkommen, die das Alterskriterium 60 plus noch nicht erfüllen. Eine RSV-Mitgliedschaft ist auch bei dieser Tour nicht erforderlich. Die Fahrgeschwindigkeit wird dem Leistungsstand des Teilnehmerfeldes angepasst. Der RSV weist darauf hin, dass für Teilnehmer eine Helmpflicht besteht.

Am kommenden Sonntag, 15. Oktober, sind dann die Mountainbiker gefordert. An dem Tag kämpfen sie um den "Preis der Sparkasse". Als Ort für die vierte Auflage der durchaus anspruchsvollen Offroadveranstaltung wurde von Mountainbikefachwart Sebastian Brandmayr erneut das Waldgebiet südwestlich von Aresing am Gerolsbacher Berg ausgewählt. Start und Ziel liegen rund einen Kilometer hinter dem Ortsende von Aresing am Wanderer-Parkplatz an der Straße nach Gerolsbach. Die Länge des Rundkurses beträgt 5,6 Kilometer. Pro Runde sind 210 Höhenmeter zu bewältigen. Gefordert werden vier Runden. Anmeldungen werden ab 13 Uhr direkt auf dem Startgelände entgegengenommen. Eine Anmeldegebühr wird nicht erhoben. Für die Lenkerstartnummer müssen als Pfand fünf Euro hinterlegt werden.

Um 13.30 Uhr ist eine gemeinsame Streckenbesichtigungsrunde geplant. Richtig los geht es um 14 Uhr, wie in den vergangenen Jahren bewährt, mit einem Massenstart. Abhängig vom Wetter werden die Schnellsten kurz vor 15 Uhr im Ziel erwartet. Die Siegerehrung erfolgt gegen 15.30 Uhr. Den drei Erstplatzierten winken jeweils Geldpreise. Für das leibliche Wohl aller Beteiligten, der Zuschauer wie auch der Aktiven ist mit Kaffee und Kuchen gesorgt. Teilnehmen können Männer und Frauen aller Altersstufen. Eine Mitgliedschaft im RSV Schrobenhausen ist nach Angaben der Veranstalter nicht erforderlich.