Schrobenhausen: Meuchelmord und Lavendellikör
Eleonore "Lollo" Daniel und Jürgen Wegscheider geben sich gemeinsam die Ehre in Schrobenhausen. - Foto: Daniel
Schrobenhausen

Drehten sich die Texte im September 2016 noch um potenzielle Gefahren und Missgeschicke im Urlaub, geht es diesmal vor allem um kulinarische Mordgeschichten. "Meuchelmord und Lavendellikör" lautet der Titel der szenischen Lesung, mit der "Lollo" Daniel am 24. und 25. März wieder in Schrobenhausen gastiert.

Begleitet wird sie diesmal von einem männlichen Kollegen, nämlich von Jürgen Wegscheider, der selbst seit mehr als zehn Jahren mit seinen literarischen Bühnenprogrammen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs ist. Wie schon 2016 (damals mit Sonja Reichelt) interpretiert das Schauspielduo Texte verschiedener Autoren (und eigene Szenen) auf eine spannende, aber vor allem komisch-skurrile Weise. Dabei werden nicht nur die kurzen Geschichten vorgelesen, sondern auch die verschiedenen Figuren spielerisch etabliert. So entsteht die Mischung aus Lesung und Theaterstück.

Die Abendvorstellung beginnt am Samstag, 24. März, um 20 Uhr; die Matinee am Sonntag, 25. März, um 11 Uhr. Karten sind zum Vorverkaufspreis von 16 Euro (ermäßigt 14 Euro) ab sofort in der Schrobenhausener Zeitung erhältlich.