Schrobenhausen: In Petticoat und Westernhemd zur Übergabe
Michaela Lösch und Reinhold Gleixner freuten sich sichtlich, ihre im Zweijahresrhythmus von Gleixner erstellten Chroniken an Gerhard Robold zu übergeben. Der Leiter der Staatlichen Bibliothek Neuburg wird sie in seiner Regionalsammlung unterbringen. - Foto: Hammerl
Schrobenhausen

"Wenn ein Trachtenverein seine Chronik bringt, dann kommen sie auch nicht im Zylinder, sondern in Tracht", meinte Gleixner lächelnd. Ergo überreichten die beiden - er im Westernhemd, sie im feschen Petticoat-Tanzrock - die aus mittlerweile zehn Heften bestehende Vereinschronik, einmal digital auf CD, einmal in Printform an Gerhard Robold, den Leiter der Staatsbibliothek Neuburg. Der freute sich ganz besonders über die Gabe aus dem südlichen Landkreis, denn von dort lande immer noch deutlich weniger im Archiv als aus dem Norden. "Dabei sind wir für den gesamten Landkreis zuständig", betonte er. Aufgabe der Stabi sei es, alle Veröffentlichungen aus dem Landkreis zu sammeln, zu erfassen, für die Nachwelt zu erhalten und öffentlich zugänglich zu machen. "Wir sehen uns als das Gedächtnis des Landkreises", erklärt Robold, der dieser Aufgabe nun schon seit 26 Jahren nachgeht. Er wird nicht müde, bei Bürgermeistern und Vereinsvorsitzenden bekanntzumachen, dass er und sein Team Interesse an allem haben, was im Landkreis erscheint, um es der Regionalsammlung der Staatlichen Bibliothek einzuverleiben. Ein mühsames Geschäft, zumal die Ansprechpartner bei Kommunen und Vereinen öfter wechseln und das Wissen so wieder verloren gehe.

Dennoch ist diese Aufgabe der Staatlichen Bibliothek relativ wenig bekannt. Auch die Lenbach Swingers, die im vergangenen Jahr ihr 20-Jähriges feierten, wussten nichts davon, bis sie eine E-Mail aus Neuburg erhielten. Denn Robolds Mitarbeiterinnen Uta Schlegel und Lena Zeidler durchforsten täglich die E-Paper-Ausgaben der örtlichen Tageszeitungen nach Jubiläen und gehen dann auf die Veranstalter zu, mit der Bitte, ihnen eine Festschrift oder Chronik zukommen zu lassen.

Was in der Bibliothek vorhanden und frei zugänglich ist, ist im Onlinekatalog zu finden und kann auch übers Internet zur Ausleihe bestellt werden. Bei älteren Werken ist nur die Einsicht im Lesebereich der Bibliothek möglich. "Im Gedächtnis des Landkreises wollen wir natürlich nicht fehlen", erklärt Gleixner, warum Robolds Bitte bei den Square Dancern auf offene Ohren stieß. "Wir freuen uns, dass unsere Vereinsgeschichte so für die Nachwelt erhalten bleibt", ergänzt Lösch. Vielleicht würden ihre Urenkel eines Tages nachlesen, dass die Uroma einst Präsidentin der Lenbach Swingers war, fügt sie augenzwinkernd hinzu.

Ob die digitalen Inhalte frei öffentlich zugänglich sein sollen oder nur mit dem internen Bibliothekszugang für deren Nutzer, wollen Lösch und Gleixner erst noch mit den Mitgliedern besprechen. Hier gilt es, natürlich Datenschutz und Persönlichkeitsrechte zu achten. Nicht nur aktuelle Festschriften sind Robold und seinem Team willkommen. Ebenso freuen sich die drei, wenn ihnen alte Chroniken vererbt werden, denn damit können sie so manche Lücken aus früheren Jahren füllen,

Der Katalog der Neuburger Staatlichen Bibliothek ist unter www.sbnd.de zu finden, zudem speist sie auch in die weltgrößte Datenbank www.worldcat.org ein.