Schrobenhausen: Besonderer Einsatz im Dienst der Caritas
Langjährige ehrenamtlicher Helfer wurden mit der silbernen Nadel der Caritas geehrt. - Foto: Caritasverband Neuburg-Schrobenhausen
Schrobenhausen

Franziska Dietrich bringt es auf 35 Jahre, in denen sie wie völlig selbstverständlich einer hilfebedürftigen Frau die notwendigen rechtlichen Angelegenheiten erledigt. Zusammen mit ihrem Ehemann wurden zahlreichen Menschen im Landkreis auf diese Weise tatkräftig und wirkmächtig geholfen.

Die Ehepaare Klier und Küblbeck kümmern sich seit langem um Menschen in den Schrobenhausener Pflegeheimen. Bei regelmäßigen Besuchsdiensten treten verborgene Wünsche und Anliegen hervor, denen man nachkommen kann: den Kontakt zu Verwandten und alten Freunden herstellen, eine Ausfahrt im Sommer, ein Besuch in der Innenstadt oder auf dem Friedhof. Christine Aschenbrenner sorgt mit ihrer unendlichen Geduld und manuellen Geschicklichkeit beim Anfertigen von Textil- oder Bastelarbeiten dafür, dass kranke Menschen ihre Fähigkeiten beweisen und erhalten können.

Jeder der ehrenamtlichen Helfer bringt seine Art und seinen persönlichen Hintergrund mit ein. Die ehrenamtlichen Helfer treffen sich seit vielen Jahren monatlich beim Stammtisch, der von Renate Hilgers und dem Ehepaar Dietrich organisiert und belebt wird.

Interessenten sind jederzeit willkommen. Auskunft gibt es bei der Caritas Neuburg-Schrobenhausen Telefon (08252) 887 10, www.caritas-neuburg.de