Nahezu jeder kann plötzlich und unerwartet in die Situation kommen, dass ein Familienmitglied zum Pflegefall wird und man sich dieser Situation stellen muss. Unterstützung auch in schwierigen Lebenssituationen ist für VdK-Kreisvorsitzenden Bernhard Peterke eine wichtige Aufgabe des Sozialverbandes VdK. Pflegebedürftige und deren Angehörige sind oft mit der Situation überfordert und benötigen Unterstützung, berichtet VdK-Kreisgeschäftsführerin Sandra Andritschke aus ihrer täglichen Beratungstätigkeit. Es geht um Fragen wie diese: Wie kann eine Pflege organisiert und finanziert werden? Was ist Pflegebedürftigkeit? Welche Pflegegrade gibt es? Welche Hilfen gibt es? Wie geht man mit der neuen Situation um?

Bei der Informationsveranstaltung steht als fachkundige Spezialistin Yvonne Knobloch, im Landesverband VdK-Ressortleiterin "Leben im Alter", für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Anwesende können ihre Fragen direkt an die Spezialistin stellen und ihre Anregungen in die Diskussion einbringen. Alle Interessierten, auch Nichtmitglieder, sind willkommen, die Veranstaltung ist kostenfrei.