Am Vormittag stand zunächst die Theorie im Mittelpunkt: Wie betont man richtig? Wann macht man eine Pause? Wie verhält man sich, wenn man sich einmal verliest? Nachmittags ging es an die Praxis: Mit der Videokamera wurde jeder beim Vortragen einer zuvor gewählten Lesung und beim Lesen von Fürbitten gefilmt. Diese Filmaufnahmen wurden dann zusammen analysiert. Die Teilnehmer der Schulung waren sich einig, dass ihnen dieser Tag sehr viel für ihren Dienst gebracht hat.