Denn das ist es, was der Chor seit 15 Jahren macht. Die Repertoires des Chores sind vor allem Renaissance-geprägt.

Elf Musiker standen auf der Bühne - dem Chorraum in der Pfarrkirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit in Karlskron. Damit kehrten sie zurück an ihren ersten Auftrittsort und zeigten, dass sie sich - jeder für sich genommen - gesanglich seither immens weiter entwickelt haben. Musikalische Akzente setzte auch Andreas Resch, der mit drei instrumentalen Stücken an der 2017 eingeweihten Hauser-Orgel den Karlskronern zeigte, was einen Organisten, aber auch ein imposantes Instrument ausmacht.