Das Prinzenpaar Marcus II. und Nicole I. sowie die Garde zeigten bei ihren Auftritten anspruchsvolle Tanzfiguren und atemberaubend akrobatische Einlagen.
Drexler, Gerlinde, Aichach
Waidhofen
Das Prinzenpaar von Hot & Crazy verteilte Orden und Bürgermeister Josef Lechner verriet, für wen er gerne ins zweite Glied zurücktritt.

 

Fotostrecke: Bürgerfest Waidhofen
21

Netze sind unter die Decke gespannt, bunte Ballons hängen an den Wänden, eine Bühne, Tanzfläche und Barbereich sind aufgebaut. Im hinteren Bereich sind eine Küche und der Getränkeausschank untergebracht. Die Turnhalle der Grundschule erkennt nur noch, wer genau hinsieht. Innerhalb weniger Stunden verwandelte die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen, die das Bürgerfest zum inzwischen 39. Mal organisierte, die Halle in eine Art Partykeller. Knapp 50 Feuerwehrleute, darunter etwa zehn Jugendliche, halfen mit, erzählt Konrad Reiner, stellvertretender Vorsitzender der Feuerwehr.

Am Ende wurde noch lange gefeiert und die Zuschauer standen sogar auf den Bänken.
Drexler, Gerlinde, Aichach
Waidhofen

Wie immer fühlt sich die Halle schnell. Unter den ersten Gästen ist das Ehepaar Schäffler aus Waidhofen. Für die beiden passionierten Tänzer ist das Bürgerfest eine Gelegenheit, das Tanzbein schwingen zu können. "Wir tanzen im Fasching so oft es geht", erzählen sie. Kaum hat die Partyband Get That aus Dasing "Sweet Caroline" angestimmt, stehen die beiden auch schon auf der Tanzfläche. Als erstes Tanzpaar des Abends bekommen sie dafür prompt einen Sonderapplaus.

Künstlerin Silvia Gürtner aus Waidhofen freut sich beim Bürgerfest immer darauf, Freunde zu treffen. Zusammen mit ihrem Mann kommt sie gerne, "weil ich weiß, dass viel los ist und eine gute Stimmung herrscht". Das finden auch die Besucher von der Partnerfeuerwehr aus Hain-Zagging in Niederösterreich. "Gute Stimmung, gute Musik", sagt Helmut Engelhart, einer der zehn Feuerwehrleute. Rund 450 Kilometer sind sie mit dem Mannschaftsbus gefahren, um zusammen mit der Waidhofener Feuerwehr zu feiern. Rund fünf Jahre ist her, dass sie zuletzt beim Bürgerfest dabei waren.

Die Little Rock'n' Roller hüpften , als ob sie Sprungfedern in den Beinen hätten.
Drexler, Gerlinde, Aichach
Waidhofen

Ganz so lange ist es nicht her, dass das Prinzenpaar der Faschingsgesellschaft Paartal-Au Waidhofen sich auf dem Fest die Ehre gab. Bevor Nicole I. und Marcus II. ihren Auftritt haben, zeigen die Rock'n'Roll Gruppe Hot & Crazy der Faschingsgesellschaft und der Nachwuchs, die Little Rock'n'Roller, was sie können.

Die kleinen Rock'n'Roller springen auf der Bühne herum, als ob sie Sprungfedern in den Beinen hätten. Das Publikum johlt begeistert und will noch eine Zugabe sehen. Besonderen Applaus gibt es für Sophie, mit sieben Jahren die jüngste in der Truppe. Sie zeigt zusammen mit dem 13-jährigen Marcel eine akrobatische Tanzeinlage. Mit anspruchsvollen Tanzfiguren und einer waghalsigen Akrobatik lösen die Rock'n'Roller von Hot & Crazy wahre Begeisterungsstürme bei den Besuchern aus. Gefährlich scheint es zu werden, als die Star-Wars-Truppe und Darth Vader auf die Bühne kommen. Der Elferrat, der sich dahinter verbirgt, hat jedoch keine Kampfszenen einstudiert, sondern tanzt verschiedene Choreographien an. Unter anderem den "Gangnam Style" von Sänger Psy.

Kniend nahm Helmut Friedl, Vorsitzender der Feuerwehr Waidhofen, den Orden vom Prinzenpaar entgegen. Ebenfalls mit Orden für ihr Engagement zeichneten Nicole I. und Marcus II. Johann Schuster, ehemaliger Kommandant der Partnerfeuerwehr Hain-Zagging , und Heidi Burger aus Waidhofen aus.
Drexler, Gerlinde, Aichach
Waidhofen

Karl Trompler, Hofmarschall der FG, hat nicht nur seine Truppe im Blick, sondern auch die Zuschauer. Deswegen fällt ihm auch schnell auf, dass Bürgermeister Josef Lechner zwar in der ersten Bankreihe, aber nicht ganz vorne sitzt. Ob er sich verstecke, fragt Trompler den Bürgermeister. Dessen Antwort: "Meine Frau wollte etwas sehen. Deshalb bin ich gerne ins zweite Glied zurückgetreten."

Einen Kniefall macht am Abend noch Helmut Friedl, der Vorsitzende der Waidhofener Feuerwehr. Er ist einer von drei Geehrten, die vom Prinzenpaar Orden überreicht bekommen. Neben Heidi Burger erhält auch Johann Schuster einen Orden. Der ehemalige Kommandant der FFW Hain-Zaggen brachte vor etwa 18 Jahren die Partnerschaft der beiden Feuerwehren ins Rollen.