Samstag, 01. November 2014 |
Schrobenhausen: "Ich bin bereit, meine Denke zu ändern"
Schrobenhausen

"Ich bin bereit, meine Denke zu ändern"

Schrobenhausen (SZ) Wie geht es mit dem Thema Baulandentwicklung weiter, nachdem Stadtrat Rudi Koppold seinen überraschenden Rückzieher gemacht hat? Wie berichtet, hatte er seine Ansprüche auf einen möglichen Bürgermeisterstellvertreterposten zurückgezogen, weil ihm ein Geschäftsführerposten in einem möglichen Kommunalunternehmen angeboten worden war.
weiter...

 

 


 

 

 

 

Schrobenhausen (dk) Sie haben Anregungen oder Ideen, wollen Kritik oder Lob loswerden? Sie können zur Schrobenhausener Zeitung auf vielen Wegen Kontakt aufnehmen: konventionell per Telefon, modern per E-Mail oder nun auch über die Facebookseite der SZ.
weiter...

 

 

 

 

 

Schrobenhausen: Freie Fahrt

Freie Fahrt

Schrobenhausen (SZ) Sie ist weg, seit beinahe zwei Wochen schon. Nur kurz ist sie zurückgekehrt, die Schranke vor dem Hallenbadparkplatz. Lange hat sie es nicht ausgehalten nach ihrer Wiederkehr – oder besser, der eine oder andere parkwütige Autofahrer nicht mit ihr. Nun sind, nach drei Zwischenfällen, die 30 Stellplätze vor dem Schwimmtempel derzeit schrankenlos zugänglich. „Was ist da los“, fragen sich manche Schrobenhausener.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Zickenkrieg, Eifersucht und ein Mord

Zickenkrieg, Eifersucht und ein Mord

Schrobenhausen (SZ) Harte Tage liegen hinter der Truppe des Schrobenhausener Theatervereins. Zuletzt wurde fast durchgängig geprobt und am Bühnenbild gearbeitet. Denn am Freitag, 7. November, ist die Premiere des neuen Stücks „Die 8 Frauen“.
weiter...

 

 

 

Weichenried: Herbstliche Stauseen bei Weichenried

Herbstliche Stauseen bei Weichenried

Weichenried (SZ) Gerade erst wurde die Bundesstraße 300 bei Weichenried komplett saniert, da ergibt sich ein neues Problem: Denn kurz vor dem Hohenwarter Gemeindeteil bilden sich bei den herbstlichen Regengüssen regelrechte Seen von 50 oder mehr Metern Länge. Doch eine Lösung scheint in Sicht.
weiter...

 

 

 

 

 

Gerolsbach: Ein Haus für Senioren

Ein Haus für Senioren

Gerolsbach (bdh) Einen Bebauungsplan namens „Ortsmitte“ will die Gemeinde Gerolsbach für den Bereich aufstellen, in dem einmal die alte Gemeindekanzlei stand. Dieser könne, so Bürgermeister Martin Seitz, als Grundlage für einen Architektenwettbewerb dienen.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: Absolute Perfektion gefragt

Absolute Perfektion gefragt

Schrobenhausen (oh) Das Schlagzeugensemble der Städtischen Musikschule hatte einen großen Auftritt in Memmingen. Beim Festkonzert im Rahmen des Bayerischen Musikschultages in der Memminger Stadthalle zeigten die Schrobenhausener Musikschüler ihr Können auf der Bühne und im Aufnahmestudio.
weiter...

 

 

 

Scheyern: Neue Unterrichtsräume bezogen

Neue Unterrichtsräume bezogen

Scheyern (oh) Grund zur Freude gab es jetzt für die 424 Studierenden an der beruflichen Oberschule Scheyern – der umgebaute Südflügel der Schule konnte endlich bezogen werden. In den insgesamt 1130 Quadratmetern Fläche umfassenden Räumen befinden sich laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes Pfaffenhofen sechs Klassenzimmer, zwei Lehrervorbereitungsräume sowie ein Studierraum.
weiter...

 

 

 

 

 

Gerolsbach: Idyllisch, unscheinbar oder verrohrt

Idyllisch, unscheinbar oder verrohrt

Gerolsbach (SZ) „Man sieht, dass unsere Gewässer doch recht gut in Schuss sind“: Dieses Fazit zieht Bürgermeister Martin Seitz aus dem Gerolsbacher Gewässerentwicklungskonzept, das Kerstin Neumair vom Planungsbüro Ecker jetzt vorgestellt hat.
weiter...

 

 

 

Ein Zug ins Ungewisse

Aichach (SZ) Die IG-Rock-Versammlung sollte über die Zukunft des Vereins entscheiden. Nachdem der Verein seit dem Open Air am Sisi Schloss im Juli auf dem Prüfstand steht und der jetzige Vorsitzende Klaus Weber sein Amt niederlegt, stand die Angst im Raum, die IG Rock würde es bald nicht mehr geben. Berechtigterweise, wie sich jetzt zeigte.
weiter...

 

 

 

Die Oase im November

Steinerskirchen (hra) Auch im Herbstmonat November bietet die Oase Steinerskirchen ein interessantes Programm.
weiter...

 

 

 

Gruselessen: Wenn sogar die Suppe Augen macht

Ekelhaft? Schmeckt aber! Abgehackte Finger, Augäpfel und manchmal auch ein halbes Hirn gehören zu einem richtigen Halloweenbuffet einfach dazu. Als Gruselessen bezeichnet man die furchterregenden Köstlichkeiten. Aber keine Angst: Mit echten Gliedmaßen hat das nichts zu tun.
weiter...

 

 

 

Geisterschreck: Wenn der Kürbis die Nachbarn vertreibt

Furchterregend! Wer mit so einer Miene begrüßt wird, kommt bestimmt nicht wieder! Zweck erfüllt. Denn genau darum geht es bei den fiesen Fratzen, die Kinder an Halloween in ausgehöhlte Kürbisse schnitzen und damit Garten und Haustür schmücken.
weiter...

 

 

 

Nichts für schwache Nerven

Schrobenhausen (SZ) Alle machen mit. Vom Kindergartenkind bis zum Rentner sind spätestens am 31. Oktober alle im Halloween-Fieber – zumindest in Amerika. Sabrina Berger aus Schrobenhausen hat bei einem Schüleraustausch das Gruselfest im US-Bundesstaat Minnesota miterlebt.
weiter...

 

 

 

Gespensterbesuch: Wenn die böse Hexe vor der Tür steht

Süßes oder Saueres! Wenn schaurige Wesen im Kleinformat um die Ecke biegen, beginnt garantiert die gruseligste Nacht des Jahres. Kinder lieben es, sich zu verkleiden, und schlüpfen an Halloween nur zu gern in die Rolle von bösen Hexen, blutrünstigen Vampiren oder verwunschenen Prinzessinnen, an denen manchmal schon die Spinnweben hängen.
weiter...

 

 

 

Kathrin Schmied über den Roman "Krabat" von Otfried Preußler

Höllenzwang heißt das Buch, aus dem der Meister seinen zwölf Schülern regelmäßig vorliest. Der Name ist Programm: Es geht um Zauberkräfte, schwarze Magie und Macht. Ganz schön schaurig, in was der 14-jährige Krabat da hineingeraten ist.
weiter...

 

 

 

Oktober beschert beste Quote des Jahres

Schrobenhausen (oh) „Mit einem Rückgang der Arbeitslosigkeit von insgesamt 631 Personen – also um ein Zehntel – liefert uns der Oktober das bisher beste Ergebnis dieses Jahres“, freut sich Manfred Jäger, Leiter der Agentur für Arbeit Ingolstadt. Insbesondere die unter 25-Jährigen profitierten überdurchschnittlich von dieser Entwicklung.
weiter...

 

 

 

Autos für die Feuerwehren

Gachenbach (bdh) Für die Feuerwehren Weilach und Peutenhausen sollen neue Fahrzeuge angeschafft werden – das jedenfalls verkündet die Tagesordnung der nächsten Gachenbacher Gemeinderatssitzung, in der eben diese Anschaffung ein Thema sein soll. Außerdem geht es um die Überwachung der Deponie Weilach, um eine wasserrechtliche Erlaubnis im Zuge des Neubaus der Weilachbrücke an der Staatsstraße und um die Mitgliedschaft der Gemeinde im Verein Elisa.
weiter...

 

 

 

Pfarrausflug nach Ettringen

Langenmosen (kx) Die Pfarrei St. Andreas Langenmosen lädt am Montag, 10. November, alle ihre Mitglieder zu einem Pfarrausflug ein.
weiter...

 

 

 

Strom der Gratulanten riss nicht ab

Schrobenhausen (mbs) Sie gehörte 24 Jahre dem Schrobenhausener Stadtrat an, vor 25 Jahren hat sie mit der Kommunalpolitik aufgehört – am Donnerstag feierte Marlies Bauer ihren 85. Geburtstag. Und viele Gratulanten schauten bei ihr vorbei.
weiter...

 

 

 

"Jeder auf seine Art"

Der Gedanke, der hinter der Nacht der Kirche steht, ist laut Stadtpfarrer Josef Beyrer (Foto) nicht völlig neu. In Schrobenhausen ist es allerdings das erste Mal, dass die Stadtpfarrei ein solches Projekt auf die Beine gestellt hat.
weiter...

 

 

 

BBV tagt in Langenmosen

Langenmosen (oh) Der Bayerische Bauernverband lädt am Donnerstag, 13. November, zur Kreisversammlung ins Langenmosener Gasthaus Baderwirt ein. Beginn ist um 19.30 Uhr. Auf der Tagesordnung steht die Begrüßung durch Kreisobmann Ludwig Bayer.
weiter...

 

 

 

Windräder: Heute Infoabend

Gachenbach (bdh) Ein weiterer Informationsabend zu den in der Scharnitz geplanten Windrädern findet heute, Freitag, um 19 Uhr im Gasthaus Rupp in Gachenbach statt. Mit dabei sind voraussichtlich nicht nur Bürgermeister Alfred Lengler sowie der Geschäftsführer von SoL Energie, Wolfgang Braun, sondern auch Vertreter der Bürgerenergiegenossenschaft.
weiter...

 

 

 

Nun drohen Wohncontainer

Gerolsbach (bdh) Seit einem halben Jahr versucht Bürgermeister Martin Seitz, in Gerolsbach Unterbringungsmöglichkeiten für Asylbewerber zu finden – bisher allerdings erfolglos. Nun droht der Gemeinde offenbar demnächst die Aufstellung von Wohncontainern.
weiter...

 

 

 

Winterdienst vergeben

Gerolsbach (bdh) Den Winterdienst für Bereiche wie den Rathausplatz, die Kindergärten oder Gehwege hat die Gemeinde Gerolsbach für die bevorstehende kalte Jahreszeit erneut an die Firma Neubauer aus Mitterscheyern vergeben. Die Stundensätze seien im Vergleich zum Vorjahr unverändert, berichtete Bürgermeister Martin Seitz, allerdings bewilligt die Gemeinde für November bis März einen monatlichen Grundbetrag von 1500 Euro.
weiter...

 

 

 

Waidhofen: "Ziemlich aufregend"

"Ziemlich aufregend"

Waidhofen (SZ) „Ich fühle mich wahnsinnig geehrt“, versichert Ferdinand Schmidt-Modrow. Heute Abend bekommt der in Waidhofen aufgewachsene Schauspieler im Neuburger Stadttheater den ersten Kunstförderpreis des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen überreicht.
weiter...

 

 

 

Schrobenhausen: "Die Grundsatzentscheidung muss her"

"Die Grundsatzentscheidung muss her"

Schrobenhausen (SZ) Der Winter rückt näher, und damit auch schon wieder die nächste Faschingssaison. Nicht nur die Schromlachia schielt deshalb immer wieder mal Richtung Rathaus: Was tut sich denn eigentlich in Sachen Stadthalle? Was sagen diejenigen dazu, die es wissen müssen: Bürgermeister Karlheinz Stephan (CSU) und Stadtbaumeister Axel Westermair
weiter...

 

 

 

Gerolsbach: Idyllisch, unscheinbar oder verrohrt

Idyllisch, unscheinbar oder verrohrt

Gerolsbach (SZ) „Man sieht, dass unsere Gewässer doch recht gut in Schuss sind“: Dieses Fazit zieht Bürgermeister Martin Seitz aus dem Gerolsbacher Gewässerentwicklungskonzept, das Kerstin Neumair vom Planungsbüro Ecker jetzt vorgestellt hat.
weiter...

 

 

 

Jetzendorf: "Die Welt ist aus den Fugen"

"Die Welt ist aus den Fugen"

Jetzendorf (SZ) Einen Besucherrekord mit rund 200 Bürgern und kräftigen Applaus verbuchte Bürgermeister Manfred Betzin (CSU) bei seiner ersten Bürgerversammlung in Jetzendorf. Im Mittelpunkt stand vor allem das Thema Asylbewerber.
weiter...

 

 

 

Euernbach: Ulrike Moll traf

Ulrike Moll traf

Euernbach (oh) Die neue Schießsaison startete bei den Schloss-Schützen Euernbach. An den ersten Schießabenden wurde unter reger Beteiligung die sogenannte Anfangsscheibe ausgeschossen. Sie wurde vom Gewinner der letzten Endscheibe, Robert Mahl, gestiftet.
weiter...

 

 

 

Keine neuen Glascontainer

Waidhofen (udp) Um den Bürgern ein von den Öffnungszeiten der Wertstoffhöfe unabhängiges Angebot zur Abgabe von Altglas zu bieten, möchten die Landkreisbetriebe ab 2015 frei zugängliche Container aufstellen. Auch wenn die Container mit der höchsten Lärmschutzklasse ausgestattet seien, sei doch damit zu rechnen, dass Anwohner durch Lärm belästigt werden, sagte Bürgermeister Josef Lechner.
weiter...

 

 

 

Gute Aussicht für Radweg

Gerolsbach (bdh) Von seinem Besuch bei Ministerpräsident Horst Seehofer, der ja zugleich der zuständige Stimmkreisabgeordnete ist, hat Gerolsbachs Bürgermeister Martin Seitz auch die Zusage mitgebracht, dass der Radweg zwischen Euernbach und Schrobenhausen gebaut werden kann.
weiter...

 

 

 

Parkbuchten werden wieder ein Thema

Waidhofen (udp) Einmal mehr stand am Dienstagabend im Waidhofener Gemeinderat ein Dauerbrennerthema auf der Tagesordnung: die Verkehrssituation im Wolfshofer Weg in Rachelsbach.
weiter...

 

 

 

Platz für 1250 Kubikmeter

Waidhofen (udp) Im Rahmen des Ausbaus der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Rachelsbach und Westerbach hatten das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen und das Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt die Schaffung einer Retentionsfläche für die Rückhaltung von Hochwasser gefordert.
weiter...

 

 

 

Gestatten, Hermes

Pfaffenhofen (kx) Viele denken heute beim Wort Hermes eher an einen Paketzusteller denn an einen Götterboten. Viel von der griechischen Mythologie steckt heute noch in der Alltagssprache, ohne dass immer bekannt ist, woher ein Begriff oder eine Redensart kommt.
weiter...

 

 

Weitere Artikel aus dem Ressort Schrobenhausen
Um weitere Artikel aus dem Ressort Schrobenhausen anzuzeigen, verwenden Sie bitte unser Archiv.
 weiter