FC Ingolstadt 04 Image Map FC Ingolstadt 04 Image Map
Dienstag, 28. März 2017 |

Landratswahl Kelheim

 

Am 18. September geht es in den ersten Durchgang zur Wahl des Kelheimer Landrats, um den Nachfolger von Dr. Hubert Faltermeier zu bestimmen. Auf donaukurier.de finden Sie alle Informationen rund um die Wahl.


Bad: Unzufrieden mit dem Wahlausgang
Landratswahl Kelheim 2016

Unzufrieden mit dem Wahlausgang

Bad Gögging (rat) Nach der deutlichen Niederlage bei der Landratswahl wollen sich die Freien Wähler im Kreis Kelheim neu aufstellen. Angestrebt wird, junge Mitglieder zu werben, und in möglichst jeder Gemeinde soll ein aktiver Ortsverband aufgebaut werden. Das wurde bei der Jahresversammlung bekannt.
weiter...
 

 

Kelheim: Der Mensch im Mittelpunkt

Der Mensch im Mittelpunkt

Kelheim (DK) Ein "Dialog im Donaupark" soll die Amtszeit des Kelheimer Landrats Martin Neumeyer prägen. Das verkündete der CSU-Politiker bei der ersten Kreistagssitzung unter seiner Ägide und bei einem Festakt. Der Rahmen der politischen Premiere als Landrat war jedoch ungewohnt.
weiter...

 

 

 

Riedenburg: Wolfgang Gural ist neuer Vize-Landrat

Wolfgang Gural ist neuer Vizelandrat

Kelheim (DK) Der neue Vizelandrat im Kreis Kelheim heißt Wolfgang Gural. Der Fraktionssprecher der CSU setzte sich gestern gegen den Dritten Landrat Josef Egger von den Freien Wählern mit 29 zu 22 Stimmen durch. Damit besetzen die Christsozialen drei der insgesamt fünf Landratsposten.
weiter...

 

 

 

Kelheim: "Fast überall im Plansoll"

Duell der politischen Schwergewichte

Kelheim (DK) Zwei politische Schwergewichte im Kreis Kelheim bewerben sich am Montag um das Amt des Vize-Landrats: Die CSU schickt Fraktionschef Wolfgang Gural ins Rennen, die Freien Wähler setzen auf den früheren Mainburger Bürgermeister und bisherigen Dritten Landrat Josef Egger.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Mit Herzklopfen ins neue Amt

Mit Herzklopfen ins neue Amt

Kelheim (DK) Noch klopft er fast schüchtern an der Tür seines eigenen Vorzimmers an. Die Szene zeigt: So ganz ist Martin Neumeyer noch nicht angekommen in seinem neuen Amt. Kein Wunder, es ist sein erster Arbeitstag als Kelheimer Landrat. Da muss er sich erst ein wenig zurechtfinden auf den weiten Fluren der Kreisbehörde. Dabei startet der 61-jährige Abensberger mit Volldampf ins Amt. Nach einem ersten Rundgang durch die Büros der Mitarbeiter stehen am Nachmittag Treffen mit den Bürgermeistern der 24 Gemeinden sowie später dann mit den Sprechern der Kreistagsfraktionen im Terminkalender.
weiter...

 

 

 

Herr: "Kelheim ist ein toller Landkreis"

Ohne Furcht in den Ruhestand

Kelheim (DK) Er hat den Landkreis Kelheim durch bewegte Zeiten geführt, die Bildungslandschaft in der Region nachhaltig geprägt und dabei die Sorgen der Bürger gehört: Nach 24 Jahren als Landrat verabschiedet sich Hubert Faltermeier von der politischen Bühne. Ein Mann mit vielen Facetten.
weiter...

 

 

 

Herr: "Kelheim ist ein toller Landkreis"

"Kelheim ist ein toller Landkreis"

Riedenburg (dk) Nach 24 Jahren an der Spitze des Landkreises ist Schluss: Ende des Monats geht Landrat Hubert Faltermeier in den Ruhestand. Im Interview mit unserer Zeitung erinnert sich der 67-Jährige an eine abwechslungsreiche Amtszeit und wirft auch einen Blick voraus.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Wer wird die neue Nummer zwei?

Wer wird die neue Nummer zwei?

Kelheim (DK) Nach der Wahl ist vor der Wahl: Schon in gut einem Monat muss der Kelheimer Kreistag einen Nachfolger für den zum Kreischef gewählten Vize-Landrat Martin Neumeyer wählen. Noch halten sich die Fraktionen bedeckt, auch wenn sich hinter den Kulissen womöglich eine Lösung abzeichnet.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Des Volkes Stimme bleibt stumm

Des Volkes Stimme bleibt stumm

Kelheim (DK) Die Wahlbeteiligung von 42,37 Prozent stellt einen neuen Tiefpunkt bei den Landratswahlen in Kelheim dar. Das Bedauern darüber ist bei den politischen Gruppierungen groß. Bei der Frage nach den möglichen Ursachen herrscht unterdessen Ratlosigkeit.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Überraschender Triumph und herbe Niederlagen

Überraschender Triumph und herbe Niederlagen

Kelheim (DK) Triumphgeschrei und Wundenlecken: Am Tag nach der Kelheimer Landratswahl analysieren die politischen Gruppierungen das Ergebnis. Während bei der CSU der Jubel nach dem Erfolg von Martin Neumeyer groß ist, betreiben die übrigen Parteien Ursachenforschung.
weiter...

 

 

 

Landrat und Integrationsbeauftragter?

Kelheim (dpa/lby) Gleich im ersten Wahlgang ist Martin Neumeyer (CSU) zum neuen Landrat in Kelheim gewählt worden. Seit Jahren ist der 61-Jährige aber auch der Integrationsbeauftragte der Staatsregierung. Ob sich beide Ämter vereinen lassen, sollen Gespräche mit Parteichef Horst Seehofer ergeben.
weiter...

 

 

 

Der ganze Landkreis in schwarzer Hand

Kelheim (DK) "The Winner Takes It All" - mit diesem Songtitel der schwedischen Popgruppe ABBA aus den 1970er Jahren ist der Ausgang der Kelheimer Landratswahl mit einem Satz analysiert. Martin Neumeyer ist es gelungen, sich in allen 24 Gemeinden gegen seine sechs Mitbewerber im Rennen um den Chefsessel im Kelheimer Landratsamt durchzusetzen.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Ein Sieger ohne Lächeln

Ein Sieger ohne Lächeln

Kelheim (DK) Punkt 18 Uhr haben die Wahllokale im Landkreis Kelheim gestern ihre Pforten geschlossen. Gegen 19.43 Uhr stand das Ergebnis fest: Martin Neumeyer (CSU) ist der neue Landrat. Die Zeit dazwischen geriet für die Kandidaten zur Zerreißprobe.
weiter...

 

 

 

Enttäuschungen und Achtungserfolge

Kelheim (DK) Nach dem Wahlsieg weiß Martin Neumeyer genau, was auf ihn zukommt. "Eine Menge Verantwortung", sagte der scheidende CSU-Landtagsabgeordnete gestern Abend in einer ersten knappen Stellungnahme.
weiter...

 

 

 

Martin Neumeyer (CSU)

Martin Neumeyer neuer Landrat in Kelheim

Kelheim/Riedenburg (DK) Der CSU-Landtagsabgeordnete Martin Neumeyer wird neuer Landrat im Kreis Kelheim. Der 61-Jährige setzte sich am Sonntag bei der Wahl laut vorläufigem Ergebnis mit 51,3 Prozent auf Anhieb gegen sechs weitere Kandidaten durch. Das zweitbeste Resultat schaffte der FW-Kandidat Fritz Mathes mit 16,2 Prozent.
weiter...

 

 

 

Martin Neumeyer, CSU

"Ich werde von der SPD in die rechte Ecke gedrängt"

Kelheim (rat) Der CSU-Landtagsabgeordnete und Kelheimer Landratskandidat Martin Neumeyer wehrt sich gegen Vorwürfe aus der SPD-Landtagsfraktion. Wie der SPD-Parlamentarier Florian Ritter in einer Pressemitteilung erklärt, soll Neumeyer bereits im Juli vor der rechtsradikalen türkischen Organisation Graue Wölfe gesprochen zu haben, die vom deutschen Verfassungsschutz beobachtet wird. "Das ist lächerlich. An der ganzen Sache ist nichts dran, das ist eine hanebüchene Aktion der SPD", erwiderte der Integrationsbeauftragte der bayerischen Regierung gestern auf Anfrage unserer Zeitung.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Ein Favorit und viele Außenseiter

Ein Favorit und viele Außenseiter

Kelheim (DK) Der Landkreis Kelheim bekommt einen neuen Landrat. Nach 24 Jahren darf Hubert Faltermeier von den Freien Wählern bei der Wahl am 18. September altersbedingt nicht mehr antreten. Um die Nachfolge des 67-Jährigen bewerben sich sieben Kandidaten.
weiter...

 

 

 

Der: 93 000 Bürger haben die Wahl

93.000 Bürger haben die Wahl

Der Kreis Kelheim bekommt einen neuen Landrat. Am Sonntag, 18. September, haben die Bürger die Wahl unter sieben Kandidaten. Amtsinhaber Hubert Faltermeier von den Freien Wählern, der in den vergangenen 24 Jahren an der Spitze des Landkreises stand, darf altersbedingt nicht mehr antreten.
weiter...

 

 

 

Landratswahl Kelheim

Sie haben die Wahl!

Kelheim (DK) Sieben Kandidaten konkurrieren am kommenden Sonntag um das Amt des Kelheimer Landrats. Eine Woche vor dem Urnengang geben wir einen Überblick über die Bewerber und deren Ziele.
weiter...

 

 

 

Riedenburg: Weiß-blauer Pragmatiker

Weiß-blauer Pragmatiker

Riedenburg (ksm) Fritz Zirngibl redet nicht gern um den heißen Brei herum. Das hat der Landratskandidat der Bayernpartei bei der Vorstellung seines Wahlprogramms in Riedenburg deutlich gemacht. Mit ihm soll es eine bürgernahe Politik geben betonte er mit Nachdruck.
weiter...

 

 

 

Die: "Ich will den Kreis in Schwung bringen"

"Ich will den Kreis in Schwung bringen"

Die erste Niederlage hat wehgetan. Aber diese Erfahrung macht dich nur noch stärker", sagt Martin Neumeyer im Rückblick auf das Jahr 1998, als er ein erstes Mal bei der Landratswahl gegen Amtsinhaber Hubert Faltermeier (FW) gescheitert war. Seinen zweiten Versuch vor sechs Jahren will er nicht weiter thematisieren. Jetzt also noch ein Anlauf. "Aller guten Dinge sind drei", scherzt der mächtige CSU-Kreisvorsitzende, tut das aber schnell als "Plattitüde" ab.
weiter...

 

 

 

„Ich will im Landkreis etwas gestalten“

Die Natur im Landkreis liegt ihr am Herzen, der Flächenverbrauch ist ihr ein Graus: Birgit Wack stellt als Landratskandidatin der Kelheimer ÖDP die Umwelt in den Mittelpunkt ihres Wahlkampfs. Die 50-Jährige aus dem Neustädter Ortsteil Mühlhausen plant außerdem, die Bürger- und Familienfreundlichkeit zu erhöhen.
weiter...

 

 

 

Riedenburg: "Jung und wild entschlossen"

"Jung und wild entschlossen"

Riedenburg (rat) Die Politik im Kreis Kelheim soll jünger werden. "Deshalb bin ich mit meinen 43 Jahren ideal, denn ich bin der jüngste aller Landratskandidaten", verkündete Stephan Schweiger (SPD) bei einer Wahlkampfveranstaltung der Sozialdemokraten in Riedenburg.
weiter...

 

 

 

Der: Gewässerschutz als Politikum

Gewässerschutz als Politikum

Kelheim (DK) Der Durst nach Antworten ist groß. Viel größer, als es bei den meisten Wahlkampfauftritten der sieben Kandidaten zuletzt üblich war. Rund 250 Menschen sind zu einer Podiumsdiskussion nach Neustadt gekommen, um zu hören, was die Politiker zu den ökologischen Themen im Landkreis Kelheim sagen. Auch die sieben Bewerber ließen sich nicht lange bitten und folgten allesamt der Einladung der Öko-Allianz - trotz mancher terminlicher Überschneidung. Martin Neumeyer (CSU), Fritz Mathes (FW), Stephan Schweiger (SPD), Alois Schweiger (SLU), Birgit Wack (ÖDP), Heinz Kroiss (FDP) und Fritz Zirngibl (Bayernpartei) beantworteten fast zwei Stunden lang Fragen und stellten ihre Positionen vor. Die Themenbreite rund um den Schutz der hiesigen Gewässer war dabei enorm.
weiter...

 

 

 

Buch: Als Landrat will er auf den Tisch hauen

Als Landrat will er auf den Tisch hauen

Buch (rat) Die Eigenständigkeit der Stadt-Land-Union (SLU) Kelheim hat deren Landratskandidat Alois Schweiger betont. "Wir sind keine Parallelliste der CSU", versicherte der 57-Jährige am Freitagabend bei einer Wahlkampfveranstaltung im Riedenburger Ortsteil Buch.
weiter...

 

 

 

Seine: "Ich will ein überparteilicher Landrat sein"

"Ich will ein überparteilicher Landrat sein"

Kelheim (DK) Er geht mit der Erfahrung aus zwölf Jahren als Bürgermeister ins Rennen: Der frühere Kelheimer Rathauschef Fritz Mathes will für die Freien Wähler Landrat werden. Dabei legt der 51-Jährige großen Wert auf ein Miteinander von Kreis und Gemeinden. Und auf den Bürgerwillen, der aus seiner Sicht zuletzt nicht immer gezählt hat.
weiter...

 

 

 

Mein: "Ich will hören, was die Leute wollen"

"Ich will hören, was die Leute wollen"

Mein erster und wichtigster Satz ist: Ich will Landrat werden." Stephan Schweiger hält nicht viel vom sprichwörtlichen Gerede um den heißen Brei, das manch erfahrener Politiker nur allzu gut beherrscht. Und er erteilt halb garen Kandidaturen eine klare Absage. "Es gibt ja ein paar, die das nur machen, damit ihre Parteien jemanden haben", sagt er, ohne allerdings einen Namen zu nennen. Sein Ziel ist hingegen ganz klar der Chefsessel im Kelheimer Landratsamt. Dafür will er bis zur Wahl am 18. September kämpfen - als Mann der klaren Worte und ohne leere Versprechen.
weiter...

 

 

 

Alle sieben Kandidaten dürfen antreten

Kelheim (sja) Es bleibt beim Siebenkampf um das Kelheimer Landratsamt: Der zuständige Wahlausschuss hat gestern Nachmittag alle sieben Bewerber für den Urnengang am 18. September zugelassen. Probleme oder gar unzulässige Vorgänge konnten die Mitglieder in ihrer Sitzung nicht ausmachen.


weiter...

 

 

 

Daheim: "Ich will Gemeinsamkeiten herausstellen"

"Ich will Gemeinsamkeiten herausstellen"

Er baut auf seine Erfahrung: Alois Schweiger, seit 20 Jahren Geschäftsführer des Bauernverbands im Landkreis und seit 14 Jahren im Kreistag, will für die Stadt-Land-Union Kelheimer Landrat werden. Der 57-Jährige aus dem Neustädter Ortsteil Hienheim setzt dabei auf Klartext staat auf leere Versprechungen.
weiter...

 

 

 

Riedenburg: Mehr Mut und weniger Zweifel

Mehr Mut und weniger Zweifel

Riedenburg (sja) Neue Wege, neue Ideen und mehr Mut - das ist das Ziel des CSU-Landratskandidaten Martin Neumeyer. Beim Wahlkampfauftritt in Riedenburg skizzierte der 61-Jährige aus Abensberg am Montagabend seine Vorstellungen von einem "Landkreis der Visionen und der Zukunft".
weiter...

 

 

 

Riedenburg: Süßes und Saures

Süßes und Saures

Riedenburg (sja) Gummibärchen, Stofftaschen und Kugelschreiber hat FW-Landratskandidat Fritz Mathes nach Riedenburg mitgebracht, aber auch eine saftige Watschn für die CSU. Beim Wahlkampfauftritt am Dienstagabend ließ der 51-jährige Kelheimer kein gutes Haar an der politischen Konkurrenz.
weiter...

 

 

 

Da: "Ich will mehr Transparenz wagen"

"Ich will mehr Transparenz wagen"

Eine liberale Handschrift in der Kelheimer Kreispolitik ist das Ziel von Heinz Kroiss. Der 62-jährige Allgemeinarzt aus Abensberg tritt bei der Landratswahl für die FDP an. Seit mehr als zehn Jahren steht er für eine freiheitliche Kommunalpolitik, die er nun vom Chefsessel des neuen Landratsamtes aus verfolgen will.
weiter...

 

 

 

Abensberg: Wahlkampf mit Rhythmusgefühl

Wahlkampf mit Rhythmusgefühl

Abensberg (DK) Hillary Clinton hatte schon einen, da war sie noch nicht für die US-Präsidentschaft im Gespräch. Jetzt hat auch ÖDP-Landratskandidatin Birgit Wack einen Wahlkampfsong. Bei der zentralen Wahlkampfveranstaltung in Abensberg stellte Liedermacherin Susi Wagenbauer das Stück vor.
weiter...

 

 

 

Geht: "Ich will eine andere Politik machen"

"Ich will eine andere Politik machen"

Kelheim (DK) Er fordert ein Umdenken in der Integrationspolitik und einen Abbau der Bürokratie: Fritz Zirngibl von der Bayernpartei will mit frischen Ideen neuer Kelheimer Landrat werden. Der Kreisrat aus der kleinen Gemeinde Teugn geht viele Themen ganz pragmatisch an und spricht sich für einfache und bürgerfreundliche Lösungen aus.
weiter...

 

 

 

Kandidaten stellen sich vor

Kelheim (sja) Die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Kelheim haben am 18. September die Wahl. Dann müssen sie einen neuen Landrat bestimmen. Zur Wahl stehen sieben Kandidaten; von den im Kreistag vertretenen Gruppierungen schicken einzig die Grünen und die Junge Liste keinen eigenen Bewerber ins Rennen. Im Zuge einer siebenteiligen Serie stellt unsere Zeitung in den nächsten Wochen die Bewerber um das höchste politische Amt im Landkreis Kelheim und deren Ziele vor. Die Reihenfolge richtet sich dabei nach der Fraktionsgröße im Kreistag beziehungsweise nach der politischen Erfahrung in diesem Gremium.
weiter...

 

 

 

Kelheim: SPD: Doch noch ein Kandidat

SPD: Doch noch ein Kandidat

Kelheim (sja) Die Sozialdemokraten stellen überraschend doch noch einen Landratskandidaten auf: Der stellvertretende Kreisvorsitzende Stephan Schweiger aus Kelheim soll im Herbst antreten. Damit konkurrieren voraussichtlich sieben Bewerber um das höchste politische Amt im Landkreis.
weiter...

 

 

 

Kandidatenkarussell dreht sich weiter

Kelheim (sja) Aus dem aktuellen Fünfkampf um das Kelheimer Landratsamt soll ein Kräftemessen von sieben Kandidaten werden. Zumindest schwebt das den Verantwortlichen bei FDP und Grünen vor. Einzig die Sozialdemokraten schließen einen eigenen Kandidaten für die Wahl am 18. September aus.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Bayernpartei nominiert Fritz Zirngibl

Bayernpartei nominiert Fritz Zirngibl

Kelheim (DK) Die Bayernpartei (BP) im Kreis Kelheim hat ihren Kreisrat Fritz Zirngibl aus Teugn zum Kandidaten für die Landratswahl am 18. September gekürt. Die 26 wahlberechtigten Mitglieder sprachen sich am Donnerstagabend in Kelheim alle für den 61-jährigen gelernten Bankkaufmann und selbstständigen Immobilienmakler aus.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Landratswahl:  SPD verzichtet

Landratswahl: SPD verzichtet

Kelheim (rat) Die SPD wird bei der Wahl des Kelheimer Landrats am 18. September keinen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. Das erklärte die Kreisvorsitzende Johanna Werner-Muggendorfer auf Anfrage unserer Zeitung. Die Sozialdemokraten wollen auch keinen anderen Kandidaten unterstützen.
weiter...

 

 

 

Abensberg: "Aller guten Dinge sind drei"

"Aller guten Dinge sind drei"

Abensberg (DK/rat) Jetzt ist es offiziell: Martin Neumeyer strebt eine Kandidatur zum Landrat an. Seine Absicht, sich um das höchste politische Amt im Landkreis zu bewerben, gab der Landtagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende am Donnerstag in Abensberg bekannt.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Martin Neumeyer soll Landrat werden

Martin Neumeyer soll Landrat werden

Kelheim (DK) Nach monatelanger Suche nach einem Landratskandidaten scheint bei der CSU eine Entscheidung gefallen zu sein. Der Landtagsabgeordnete und Kreisvorsitzende Martin Neumeyer aus Abensberg dürfte im September ins Rennen gehen. Das bestätigen gut unterrichtete Kreise der CSU.
weiter...

 

 

 

Von unerfüllten Wünschen und raschen Absagen

Kelheim (DK) Monatelang hat die Gerüchteküche über den Landratskandidaten der Kelheimer CSU gebrodelt.
weiter...

 

 

 

Kelheim: Fritz Mathes macht')s

Fritz Mathes macht's

Kelheim (sja) Der frühere Kelheimer Bürgermeister Fritz Mathes will Landrat werden. Am Mittwochabend kürten die Freien Wähler den 51-Jährigen zu ihrem Kandidaten für den Urnengang im September. Mathes kündigte einen engagierten Wahlkampf an. "Ich freue mich darauf", sagte er.
weiter...