Eine DK-Lesepatenschaft für die Staatliche Realschule Riedenburg übernimmt Christine Beitler (hinten, v.l.), die Chefin des Autohauses Bierschneider. Direktor Thomas Dachs freut sich darüber ebenso wie die Lehrerin Elke Aigner-Haberstroh und Günter Band vom Vertrieb des DONAUKURIER.
Eine DK-Lesepatenschaft für die Staatliche Realschule Riedenburg übernimmt Christine Beitler (hinten, v.l.), die Chefin des Autohauses Bierschneider. Direktor Thomas Dachs freut sich darüber ebenso wie die Lehrerin Elke Aigner-Haberstroh und Günter Band vom Vertrieb des DONAUKURIER.
Rast
Riedenburg
Deshalb bezahlt das Unternehmen nun ein Jahr lang ein Abo des DONAUKURIER, unsere Zeitung beteiligt sich an der Aktion mit der Einrichtung einer Leseecke in der Bildungseinrichtung. Wie Christine Beitler, die Chefin des Autohauses sagte, ist ein umfassendes Allgemeinwissen für junge Menschen wichtig, um im Beruf erfolgreich zu sein.

Dem pflichtete der Schulleiter Thomas Dachs bei. Die Vermittlung der Grundtugenden Lesen, Schreiben und Rechnen sei die wichtigste Aufgabe der Schule. Dies sei auch eine entscheidende Voraussetzung, damit sich bei den Schülern das wichtige Demokratieverständnis auspräge, sagte Dachs im Hinblick auf das Ergebnis der Bundestagswahl. Die Lehrerin Elke Aigner-Haberstroh, die Leiterin der Fachschaft Deutsch, bezeichnete eine gute Lesefähigkeit als entscheidende Voraussetzung, um in allen anderen Fächern Leistungen erbringen zu können. Auch die Schüler Kevin Stecklein, Joanna Huber, Angelika Gross und Dominik Schiereis, die alle der Klasse 8c angehören, waren begeistert, dass nun jeden Tag der aktuelle DK aufliegt.