Abwechslungsreicher kann ein Radweg nicht sein: Mal atemberaubend wild, mal lieblich sanft durchströmen die Flüsse Donau, Altmühl, Pegnitz, Vils und Naab das Herzland von Bayern. Steigungsarm und fernab vom Verkehr ist die 300 Kilometer lange Rundtour ein Erlebnis für die ganze Familie, schwärmten die Mitarbeiter des Landratsamtes. Eine Vielzahl außergewöhnlicher Natur- und Kulturschätze machen den Fünf-Flüsse-Radweg zu einem der schönsten und vielseitigsten Radfernwege in Deutschland. Nun ist erstmals ein Faltplan erschienen, der neben der Haupttrasse auch die schönsten Abkürzungen sowie Tagestouren entlang der Strecke darstellt. Im Landkreis Neumarkt sind dies der Schwarze Laber-Radweg und Naab-Altmühl-Radweg, die als ideale Abkürzungen an der Fünf-Flüsse-Tour schnell wieder an den Ausgangspunkt zurück führen. Tagesrundtouren wie die JurAktiv-Tour und Genießertour im Altmühltal oder der neue Tourenvorschlag Seen & Kanal-Radweg machen spontane Tagestouren möglich.

Der Faltplan beinhaltet neben einem Kartenteil auch weitere Informationen zu Radreparaturwerkstätten, Parkmöglichkeiten, E-Bike-Ladestationen oder Radreiseveranstaltern. Herausgeber des Faltplans ist ein Werbeverbund aus den Landkreisen Amberg-Sulzbach, Neumarkt, Regensburg, Kelheim, Nürnberger Land, Eichstätt und Roth sowie den Städten Nürnberg, Regensburg und Amberg.

Diese Partner organisieren gemeinsam ein Kooperationsprojekt zur qualitätsorientierten Weiterentwicklung des Fünf-Flüsse-Radwegs. Der kostenlose Faltplan ist im Landratsamt Neumarkt erhältlich oder kann unter www.fuenf-fluesse-radweg.info oder info@fuenf-fluesse-radweg.info bestellt werden.