Am neu gebauten Rasthaus Fürholzen spendierte der Verein ein reichhaltiges Frühstück mit Weißwürsten, Wienern, Brezen, Kaffee und Kuchen. Über München führte die Fahrt in die Berge. Gegen 10 Uhr traf die Reisegruppe an der Talstation der Kreuzeckbahn und der Alpspitzbahn ein. Ein Teil der Gruppe wanderte vom Kreuzeck zum Osterfelderkopf auf 2050 Meter Höhe, eine andere Gruppe vom Osterfelderkopf oder von der Hochalm zum Kreuzeck. Natürlich konnten alle von der Aussichtsplattform aus den herrlichen Blick über das Wettersteingebirge und das Alpenvorland genießen und so manches schöne Foto zur Erinnerung schießen.

Nächstes Ziel war das Olympia-Skistadion mit der erst 2007 neu erbauten Skisprungschanze, auf der jährlich das Neujahrs-Skispringen stattfindet. Nach einem Rundgang in dem zur Winterolympiade 1936 erbauten Stadion und einer Kaffeepause ging es weiter zum Pflegersee. An diesem kleinen Bergsee zu Füßen des Kramer-Massivs wartete in der gemütlichen Stube eines Berggasthofs bereits das Abendessen. Mit vielen schönen Eindrücken wurde die Heimreise angetreten. Für nächstes Jahr plant der Gemütlichkeitsverein wieder einen mehrtägigen Ausflug.