Mindelstetten: Geige, Flöte und Gesang
Die Geigenkinder mit Gabriele Hirte wie die Flötenkinder mit Bettina Selbeck ernteten viel Beifall für ihre Beiträge. Freude bereitet stets der Auftritt der Kleinen vom Kindergarten. - Foto: Feldmann
Mindelstetten

Wie im Vorjahr bereicherte auch heuer Gabriele Hirte mit ihren an Zahl und Reife gewachsenen Geigenkindern den Seniorenadvent. Erstmals sorgte Bettina Selbeck mit ihrer Flötengruppe und Barbara Picker mit ihrer Gitarre für die musikalische Unterhaltung. Als Ehrengäste nahmen Pfarrer Johann Bauer, Altbürgermeister Emmeram Batz, Bürgermeister Alfred Paulus sowie Kreisrat Josef Kundler an der Feier teil.

Nach der musikalischen Begrüßung durch die Flötengruppe war der Kindergarten an der Reihe. Mit ihren Liedern trafen die Kleinen genau den Geschmack der Omas und Opas. "Heuer war ein Jahr der Jubiläen", meinte Pfarrer Bauer. 100 Jahre Fatima und 100 Jahre Patrona Bavaria. Und auch er konnte sein Priesterjubiläum feiern. "Es wird Zeit, dass wieder Ruhe einkehrt. Advent ist die Zeit der Ruhe und Stille", sagte er. Alles Große werde in der Stille geboren. Jeder sollte sich bemühen, in sich hineinzuhören und sich von der Stille begleiten lassen. Bürgermeister Paulus, der bisher bei den Senioren immer von Neuigkeiten berichten konnte, hatte auch heuer wieder einiges auf Lager. So erzählte er von neuen Baugebieten, von der Gestaltung des Anna-Schäffer-Gartens, der bis zum Annatag 2018 fertig sein wird, und vom Bau des neuen Gemeindezentrums, das im kommenden Frühjahr in Angriff genommen werden soll. Nach einem Soloauftritt von Gabriele Hirte und Bettina Selbeck und mehreren Beiträgen der Geigen- und Flötenkinder sangen die Senioren gemeinsam Weihnachtslieder, ehe die Landjugend alle mit Kaffee und Kuchen bewirtete.