Faschingsauftakt im Besenbinderreich 2017
Vor rund sechs Wochen haben die MDA-Mitglieder begonnen, die Bretterböden für die Vereinszelte anzufertigen. Schließlich soll der geplante Umzug reibungslos ablaufen.
Schels, Maximilian, Meihern
Deising

Andrea Porschert bedankte sich bei dieser Gelegenheit bei den zahlreichen Helfern und Aktiven, die sie in ihrer bislang einjährigen Amtszeit so tatkräftig unterstützt haben, und lobte besonders die Vorstandsmitglieder, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen, wie sie betonte. Genau diese Unterstützung, so Porschert, brauche sie nun auch für die Saison 2018 - besonders für den geplanten Faschingsumzug. Denn auch in dieser närrischen Saison wollen die Besenbinder nicht auf dieses Spektakel verzichten.

Mit mehreren Helfern hat die rührige Vorsitzende, die gerne selber handwerklich tätig ist, bereits vor sechs Wochen neue Bretterböden für die Vereinszelte gefertigt. Ein Erwachsenenprinzenpaar konnte bis zum Faschingsauftakt noch nicht gefunden werden und Porschert appellierte an die Jugend mit folgenden Versen: "A Bitt am Schluss, des liegt mir im Mong, weil wir no koa Erwachsenenprinzenpaar hom. Madln, packt's eich an Buam, Manner suachts eich a Wei - so ganz ohne a groß Prinzenpaar, des konns doch net sei." Abschließend gab es für alle Besucher ein deftiges bayerisches Büfett sowie für jeden eine Maß Freigetränk, das der Faschingsverein spendierte.

 

Faschingsauftakt im Besenbinderreich 2017
Ein erwachsenes Prinzenpaar gibt es im Besenbinderreich von Altmühlmünster, Deising und Meihern bislang noch nicht, dafür haben Sofia Daubner und Tobias Wibmer zum Faschingsauftakt am Samstag die Macht übernommen.
Schels, Maximilian, Meihern
Deising