Buch: Kleiner Verein  mit großem Engagement
Zum Erntedankfest steuerte der Obst- und Gartenbauverein Buch einen Themenwagen bei, der sich mit der bäuerlichen Landwirtschaft befasste. ‹ŒArch - foto: Sturm
Buch

Viele Jahre haben die Frauen des Gartenbauvereins aus dem Nachbarort Langenthonhausen das Erntedankcafé betrieben. Die haben jetzt dem Gartenbauverein Buch das Angebot zur Übernahme des Cafés gemacht - und der hat zugesagt.

Ferstl begrüßte zur Versammlung im Dorfhaus rund 20 der insgesamt 39 Mitglieder. Kreisfachberater Franz Kraus hielt einen Vortrag zum Thema "Mit dem Samen fängt alles an". Dabei gab er Einblicke in die Gewinnung beziehungsweise Züchtung von Saatgut und zeigte auf, was der Hobbygärtner tun kann, ohne in die "Falle" von Gentechnik und Hybridsaatgut zu gelangen.

Schriftführerin Birgit Fischer berichtete von den Aktivitäten des rührigen Vereins in den vergangenen zwölf Monaten. Am Anfang stand die Jahresversammlung mit einem Vortrag über den Lindenbaum. Das Jahr 2016 ließ man bei der besinnlichen Weihnachtsfeier mit Andacht und Essen gemütlich ausklingen. Beim Pfingstfest 2017 konnten sich die Damen des Gartenbauvereins über ideale Witterungsbedingungen und deswegen auch über einen hervorragenden Absatz von Kaffee und Kuchen freuen.

Ein Höhepunkt im Vereinsleben war das große Kartoffelfeuer im September. Zunächst ging es mit den Mädchen und Buben hinaus aufs Feld zur Kartoffelernte. Am Abend wurden die leckeren Knollen gebraten. Dazu gab es Stockbrot sowie Würste und Steaks vom Grill. Außerdem wurde das Rätsel gelöst, wer wohl beim Sonnenblumenwettbewerb die größte Blume vorweisen kann. Es war mit einer Höhe von 3,60 Metern die von Elias Freihart. Zum traditionellen Erntedankfest gestalteten die Gartenfreunde aus Buch einen hübschen und informativen Motivwagen zum Thema "Bäuerliche Landwirtschaft schafft Heimat".

Kassiererin Cornelia Fanderl berichtete von einem positiven Jahresergebnis. Angekauft wurden neue Schürzen für das Pfingstfest. Die Vorsitzende bedankte sich bei allen helfenden Händen, die in irgendeiner Form zum Gelingen des Gartenjahres beigetragen haben. Ferstl gab einen Ausblick auf das weitere Geschehen in der nahen Zukunft. Am 1. Dezember ist die Weihnachtsfeier mit Andacht und einem gemeinsamen Essen, dieses Mal am Abend um 19 Uhr. Die besinnliche musikalische Umrahmung steuert Maria Bierschneider bei.

Kaffee und Kuchen werden wieder zum Pfingstfest angeboten und - wie gesagt - erstmals auch beim Erntedankfest 2018. Angeregt wurden die Anlage eines Blumenbeetes vor der Kirche und diverse Pflegemaßnahmen, zum Beispiel am Kastanienbaum beim Spielplatz. Über Aktionen mit Kindern wird kurzfristig entschieden.