Wie die Beamten mitteilen, hielten sie am Samstag kurz vor Mitternacht einen 48-jährigen Autofahrer an. Es handelte sich um eine Routinekontrolle, wie die Polizei in ihrem Pressebericht schreibt. Den Streifenbeamten fiel dabei auf, dass der Mann nach Alkohol roch. Ein Alkotest war dann auch positiv und so wurde eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der 48-Jährige muss sich auf ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr einstellen.