Jeder Wahlberechtigte erhält die Briefwahl-Unterlagen nach Hause zugestellt. Hierzu wird der Datenbestand der Pfarrei vom Dezember genutzt. Es kann der Fall auftreten, dass für Wahlberechtigte keine adressierten Kuverts gedruckt und zugestellt werden konnten - zum Beispiel für kurzfristig Zugezogene. In diesem Fall sind die Wahlunterlagen im Pfarramt erhältlich. Es werden zehn Mitglieder in den Pfarrgemeinderat gewählt. Jeder Wähler hat zehn Stimmen. Zu den fünf aufgeführten Kandidaten können noch weitere Personen dazugeschrieben werden.

Folgende Kandidaten stellen sich in der Pfarrei Berching zur Wahl: Marie Fuchs, Kinderpflegerin aus Berching, Joachim Hable, Natur- und Landschaftspfleger aus Berching, Elvira Hacker, Verkäuferin aus Berching, Hans Herold, Elektrotechniker aus Berching, und Christa Zwittlinger, Einzelhandelskauffrau aus Rappersdorf.

Die zusätzlich eingetragenen Personen müssen katholisch sein. Sie müssen am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben, in der Pfarrgemeinde wohnen oder in ihr tätig sein. Der Stimmzettel darf insgesamt höchstens zehn wählbare Personen enthalten. Die Pfarrei teilt mit, dass die Briefwahlunterlagen zu den Pfarrgemeinderatswahlen in diesen Tagen zugestellt werden beziehungsweise bereits zugestellt sind. Stimmzettel können nur dann berücksichtigt werden, wenn sie dem Wahlausschuss am Sonntag, 25. Februar, bis 18 Uhr vorliegen.