Die Gewerbevereinigung Altmannstein traf sich zur Jahresversammlung und wählte ihr Vorstandsteam neu.
Die Gewerbevereinigung Altmannstein traf sich zur Jahresversammlung und wählte ihr Vorstandsteam neu.
Gogl
Altmannstein

Zunächst ließ der Vorsitzende Thomas Riegelsberger das zurückliegende Jahr mit seinen Aktivitäten und Entwicklungen Revue passieren. So erfuhren die Anwesenden, dass der Gewerbeverein Altmannstein dank der Vereinsmitglieder Jens-Uwe Gras und Theresa Perras nun einen völlig überarbeiteten Internetauftritt und eine Facebook-Seite hat. Der Gewerbeverein plant den Ausbau und Erweiterung der Seiten. Sehr positiv aufgenommen wurde aber nicht nur die digitale Präsenz. Auch der Altmannsteiner Anzeiger, den der Gewerbeverein gemeinsam mit der Gemeinde herausbringt, wird weiterhin von den Unternehmen regelmäßig als Werbeplattform genutzt und von den Bürgern gerne gelesen. Er wurde erstmals auch in Mindelstetten verteilt. Auch der "Tag der Ausbildung" an der Ignaz-Günther-Mittelschule in Altmannstein, der am 15. September erstmals stattgefunden hatte, kam sowohl bei den Schülern als auch bei den Unternehmen in der Region bestens an.

Höhepunkt im vergangenen Jahr war einmal mehr das Wochenende rund um die Gewerbeschau, das nochmals ausgeweitet wurde. So begannen die Feierlichkeiten bereits am Freitag mit einem Bürgerfest mit Auftritten und Musik. Die Ersten, die ins Festzelt einzogen, waren jedoch die rund 700 Teilnehmer der Bezirkswallfahrt des Frauenbundes, die dort zunächst einen Gottesdienst feierten. Am Samstag folgte die zweite Auflage des Wettbewerbs "Das beste Dorf". Für tolle Stimmung sorgten nicht nur die vielen Besucher, die ihre Teams lautstark anfeuerten, sondern mit den Hundskrippln auch eine regionale Band der Spitzenklasse. "Das beste Dorf" wurde in einem spannenden Finale Hagenhill vor Altmannstein.

Bei der bewährten Gewerbeschau am Sonntag präsentierten sich die Unternehmen der Region und auch auf dem angeschlossenen Kunsthandwerkermarkt gab es eine Menge zu entdecken. Nicht nur für die Kinder war das Entenrennen des Lions Club Beilngries ein weiterer Höhepunkt. Mit diesem siebten Rennen wurden nun schon über 50 000 Euro an die teilnehmenden Kindergärten und Schulen ausgeschüttet.

Im laufenden Jahr erwartet die Altmannsteiner von 8. bis 10. Juni jedoch ein anderer Höhepunkt: das 150. Gründungsfest der Feuerwehr Altmannstein. Um diesem Jubiläum genug Raum zu geben, haben die Mitglieder des Gewerbevereins beschlossen, heuer kein Gewerbeschauwochenende auszurichten und dies künftig auch nur noch alle zwei Jahre zu tun. Auf diese Weise bleibt die Veranstaltung etwas ganz Besonderes und der Organisationsaufwand kann besser gestemmt werden.

Nach dem Rückblick auf das vergangene Jahr informierte der Vorstand des Gewerbevereins über die aktuelle Mitgliederzahl. Gehörten im Jahr 2015 noch 70 Unternehmen zum Gewerbeverein Altmannstein, so sind es heute bereits 81 und damit knapp 16 Prozent mehr. Anschließend wurde aus den Reihen der Mitglieder vorgeschlagen, den Jahresbeitrag von 40 auf 60 Euro zu erhöhen, um dem Gewerberaum künftig mehr finanziellen Handlungsspielraum zu geben. Einstimmig stimmten die anwesenden Mitglieder dem Vorschlag zu.

Kassier Sandy Mühl gab einen Einblick in die Finanzen des Gewerbevereins und konnte einen soliden Kassenstand vermelden.

Dann standen die Wahlen auf der Tagesordnung, als Wahlleiter stellte sich Bürgermeister Norbert Hummel zur Verfügung. Als Vorsitzender des Gewerbevereins wurde Thomas Riegelsberger wiedergewählt, sein Stellvertreter bleibt Lothar Kubitzky, das Amt des Schriftführers führt weiterhin Thomas Gogl aus, Kassier bleibt Sandy Mühl. Als Beisitzer sind Theresa Perras, Jens-Uwe Gras, Franz Tischner und Rainer Banzer mit im Boot, Kassenprüfer bleiben Jürgen Kreutzer und Hans-Bernhard Körndl. Alle Gewählten nahmen ihr jeweiliges Amt an. Der Vorsitzende Thomas Riegelsberger bedankte sich bei den scheidenden Mitgliedern für die geleistete Arbeit und freute sich über die Verjüngung des Beirates.

Über den Abend verteilt stellte Thomas Riegelsberger die Ergebnisse der Mitgliederbefragung vor. Die Ergebnisse wird der Beirat in der nächsten Sitzung auswerten. Abschließend äußerte der Vorstand des Gewerbevereins Altmannstein den Wunsch, dass sich mehr Mitglieder aktiv an der Vereinsarbeit beteiligen, und bittet um rege Beteiligung bei den bevorstehenden Aufgaben.