Ort: Schrobenhausen
Zeit: 14.09.2017

Bei einem Auffahrunfall in Schrobenhausen hat am Donnerstag gegen 13.50 Uhr ein 17-jähriger Rollerfahrer Prellungen und Kopfverletzungen erlitten. Er musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 37-jährige Autofahrerin hatte laut Polizei von der Gerolsbacher Straße nach links abbiegen wollen, um auf die B300 zu fahren. Wegen des Gegenverkehrs hatte sie anhalten müssen. Dies erkannte der nachfolgende 17-jährige Rolerfahrer zu spät und fuhr nahezu ungebremst in ihr Fahrzeugheck. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro, am Roller Totalschaden in Höhe von 1500 Euro.