Ort: Schrobenhausen
Zeit: 02.09.2017 06.25 Uhr

Ein betrunkener 24-jähriger Schrobenhausener ist am Samstag mit seinem Auto beim Abbiegen in die Gartenzäune von zwei Grundstücken gefahren. Der junge Mann wollte von der Gerolsbacher Straße in die Straße "Am Kellerberg" abbiegen, kam aber von der Fahrbahn ab und prallte in die Zäune, die dabei beschädigt wurden. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Mann seine Fahrt fort.

Einer der beiden Grundstückseigentümer wurde durch die Unfallgeräusche aufmerksam und konnte noch erkennen, dass ein grauer Pkw von der Unfallstelle wegfuhr. Beamte der Polizeiinspektion Schrobenhausen suchten nun die nähere Umgebung ab und wurden schließlich in der Nähe des Unfallorts auf ein geparktes Auto mit frischen Unfallschäden aufmerksam.

Als die Polizei an der Wohnung des Halters klingelte, räumte er den Unfall sofort ein. Da die Beamten deutlichen Alkoholgeruch feststellten, ordneten sie einen Atemalkoholtest an, der einen Wert von zwei Promille ergab. Der Unfallverursacher musste sich anschließend einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde zudem sichergestellt. Der angerichtete Schaden liegt am Auto des Unfallfahrers bei 4000 Euro und an den beiden Zäunen bei 1000 Euro. Den 24-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Unfallflucht und Trunkenheit im Straßenverkehr.