Gegen 5.50 Uhr wollte der Polizei zufolge ein 47-Jähriger aus Schrobenhausen mit seinem Auto die B300 vom Lauterbacher Weg kommend überqueren und geradeaus in den Mitterweg fahren. Er habe das Stopp-Zeichen missachtet und sei dadurch auf der Kreuzung mit dem Wagen eines 82-jährigen Mannes aus Aichach zusammengestoßen, der auf der B300 Richtung Ingolstadt fuhr. 

Mit der Front prallte der Wagen des 82-Jährigen gegen die linke, hintere Seite des Schrobenhauseners, woraufhin ein Auto in den Mitterweg geschleudert wurde, das andere auf der B300 zum Stillstand kam. 

Der Schrobenhausener wurde mit dem Rettungswagen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht, der Aichacher blieb unverletzt. An beiden Autos entstand laut Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden, der Gesamtschaden belaufe sich auf etwa 30.000 Euro.