Ort: Schrobenhausen, B300
Zeit: Freitag, 15.09.2017, 14.00 - 15.00 Uhr


Freitagmittagwurde die Polizeiinspektion Schrobenhausen über einen polnischen Sattelzug unterrichtet, welcher mit einer Fahrzeugpanne auf der B300, Höhe Mühlried, liegen geblieben sei. Der Sattelzug befand sich im zweispurigen Bereich in Fahrtrichtung Waidhofen. Der polnische Fahrer gab an, dass er bereits einen Servicewagen/Pannenhilfe verständigt habe.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auf der B300 wurden dem Fahrer weitere Einsatzmittel (Nissenleuchte, Pelonen) der Polizeiinspektion Schrobenhausen zur Absicherung seines Lastzuges überlassen. Da gegen 15 Uhr der Sattelzug immer noch auf der B300 stand, wurde eine Abschleppung des Zuges organisiert.

Dabei stellte die Streife der Polizeiinspektion Schrobenhausen fest, dass die überlassenen Absicherungsgegenstände umgefahren worden waren. Dadurch wurden diese stark beschädigt, z. T. waren sie unbrauchbar. Ein bis dato unbekannter Verkehrsteilnehmer ist offenbar in die Absicherung hineingefahren und entfernte sich, ohne sich um seine gesetzlichen Pflichten zu kümmern.

Der polnische Lkw-Fahrer konnte keine Angaben zum Verursacher machen. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die PI Schrobenhausen unter (08252) 89 750 entgegen.