Ein 21-jähriger Ingolstädter kam am Sonntag gegen 1.40 Uhr auf der Kreisstraße PAF 23 bei Geisenhausen mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Leitplanke. Im Rahmen der Unfallaufnahme stellte die Polizeistreife Alkoholgeruch bei dem jungen Fahrer fest, worauf ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,72 Promille.

Der leicht verletzte Fahrer wurde mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht, wo auch eine Blutentnahme zur beweiskräftigen Feststellung des Alkoholwertes durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt wurde, berichtet die Polizei. Der total beschädigte Pkw musste abgeschleppt werden.
Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von ca. 5.500 Euro.

Den jungen Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr bei der Staatsanwaltschaft,der Mann muss voraussichtlich auch mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.